-> 1
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Gomphidius
G. glutinosus
G. maculatus
Gomphus
G. clavatus
Granulobasidium
G. vellereum
Graphis
G. scripta
Guignardia
G. aesculi
Gymnoascus
G. reesii
Gymnopilus
G. penetrans
Gymnopus
G. aquosus
  Verkostung
G. brassicolens
G. confluens
G. dryophilus
G. fusipes
G. hariolorum
G. ocior
  03.08.2012
G. peronatus
Gymno-sporangium
G. clavariiforme
G. sabinae
Spec. 01
Gyrodon
G. lividus
Gyromitra
G. ancilis
  23.04.2013
G. fastigiata
G. gigas
  12.04.2012
  24.04.2013
Gyroporus
G. castaneus
Gomphidius glutinosus
Kuhmaul, Großer Gelbfuß  
Gomphidius glutinosus (Schaeffer: Fries) Fries
Funddaten:
29.08.2005, MTB 7723/2/2/2, Mühlen - Eichhalde, 9°38'55.2'' Ost, 48°17'39.0'' Nord, 700 ü. NN, in der Laubstreu / Nadelstreu bei Lärche und Kiefer (Larix decidua, Pinus spec.), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Buchen-Eichen-Mischwald mit eingestreuten Tannen auf lehmigem, nährstoffreichem Boden über Süßwassermolasse.

Verbreitung:
Verbreitet und nicht selten.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • KRIEGLSTEINER (2000) gibt für alle MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an.
Beschreibung:
Hut 40-120 mm Ø, grau - graubraun, Mitte jung schwach gebuckelt, später etwas vertieft, Huthaut mit dicker Schleimschicht überzogen, Schleim am Rand überstehend und mit Stiel verbunden. Lamellen jung weißlich, später zartgrau - grauschwärzlich, jung durch eine Schleimschicht geschützt. Stiel weiß, unterer Teil leuchtend chromgelb, in Höhe der Lamellen mit ringförmigem Absatz, oberer Teil schleimig. Trama weißlich, unterer Teil chromgelb.

Sporen [95% • 16 • SAP • v • H2O(nat)]: 15,1-17,5-19,9 x 5,5-6,1-6,7 µm; Q = 1,4-2,8-3,2; vm = 343,4; lang ellipsoid, glatt, bräunlich.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Boletales
Familie: Suillinaceae
Gattung: Schmierlinge (Gomphidius)

Basionym:
Agaricus glutinosus Schaeff.

Synonyme:
Agaricus adhaerens J.F. Gmel.
Agaricus fuscus Batsch
Gomphus glutinosus (Schaeff.) P. Kumm.
Leucogomphidius glutinosus (Schaeff.) Kotlába & Pouzar
Agaricus mitratus J.F. Gmel.
Myxacium mucosum P. Kumm.
Agaricus mucosus Bull.

Verwendung:
Essbar.

Literatur:
  • GRÖGER, F. (2006) - Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa. Teil 1. Regensburger Mykologische Schriften.
  • KRIEGLSTEINER, G. J. (2000) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 2. Ulmer-Verlag.
  • MOSER, M. (1983) - Die Röhrlinge und Blätterpilze. 5. Auflage. Gustav Fischer Verlag Stuttgart.

(Jürgen Marqua)

Fruchtkörper im Gras (JM0207)
 
Fruchtkörper im Moos / Nadelstreu (JM0206)
 
Sporen in Wasser (JM1147)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten