->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Cacumisporium
C. capitulatum
Callistosporium
C. luteo-olivaceum f. minor
Calloria
C. neglecta
Calocera
C. cornea
C. furcata
C. viscosa
Calocybe
C. chrysenteron
  14.09.2013
C. gambosa
C. ionides
Caloplaca
C. cerinella
C. cirrochroa
Caloscypha
C. fulgens
Calvatia
C. excipuliformis
C. gigantea
  Verkostung
C. utriformis
Calycellina
C. alniella
C. trabinella
Calycina
C. gemmarum
Calyptella
C. capula
Camarophyllopsis
C. foetens
Camarops
C. tubulina
Candelariella
C. aurella
Cantharellus
C. amethysteus
C. aurora
  Verkostung
C. cibarius
  Verkostung
Cacumisporium capitulatum
Cacumisporium capitulatum (Corda) S. Hughes  

Funddaten:
20.05.2016, MTB 7625/1/3/3, Ringingen - Steintal, 534 ü. NN, auf unbestimmten Rindenpilz an einem liegenden Eichenast (Quercus spec.), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Laubmischbestand mit Eichen, Linden, Hainbuchen und Buchen auf lehmig sandigem Boden über Süßwassermolasse.

Verbreitung:
Für die Region unbekannt. Erstnachweis für den Ulmer und Ehinger Raum, und vermutlich auch für Baden-Württemberg. Nur wenige Nachweise in Deutschland. Vermutlich nicht selten, aber unbeachtet.

Beschreibung:
Kolonie als samtiger, haariger brauner bis schwarzbrauner Belag (meistens auf Holz - hier auf einem Rindenpulz).

Konidien 15-22 x 4,5-5 µm; ellipsoid bis allantoid, jung hyalin mit großen Guttulen, älter dickwandiger und bräunlich, dann mit 3 Septen und blasseren Endzellen. Die Konidien befinden meist in einer schleimigen Masse und hängen am Konidienträger. Konidienträger bis 300 µm lang, unverzweigt, dunkelbraun, septiert, apikal mit einer art Kollar, aus dem sich die Konidien schieben, apikal etwas heller, basal mit keulig verdickter "Wurzel".

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Unterklasse: Pezizomycotina
Gattung: Cacumisporium

Basionym:
Helminthosporium capitulatum Corda

Synonyme:
Acrothecium capitulatum (Corda) Ferraris
Acrothecium tenebrosum (Preuss) Sacc.

Teleomorphe:
Acanthostigma decastylum (Cooke) Sacc.
Chaetosphaeria decastyla (Cooke) Réblová & W. Gams

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • ELLIS M. B. & J. P. ELLIS (1985) - Microfungi on Land Plants. An Identification Handbook. Croom Helm. London&Sydney.
  • SEIFERT K., MORGAN-JONES G., GAMS W. & KENDRICK B. (1011) - The Genera of Hyphomycetes. CBS Biodiversity Series 9.

(Jürgen Marqua)

Kolonie auf Holz (JM2514)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2514)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2514)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2514)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2514)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten