->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Laccaria
L. amethystina
L. proxima
L. tetraspora
L. tortilis
Lachnellula
L. occidentalis
L. subtilissima
Lachnum
L. salicariae
L. virgineum
Lacrymaria
L. lacrymabunda
L. pyrotricha
Lactarius
L. albocarneus
L. aurantiacus
  12.10.2017
L. blennius
  Verkostung
L. chrysorrheus
L. circellatus
L. citriolens
L. deliciosus
  28.08.2017
L. evosmus
L. flavidus
L. fulvissimus
L. fluens
L. glyciosmus
L. intermedius
L. lignyotus
L. luridus
L. pallidus
L. picinus
L. porninsis
L. pterosporus
L. pubescens
L. pyrogalus
L. rostratus
L. salmonicolor Verkostung
L. sanguifluus
  Verkostung
L. scrobiculatus
  Verkostung
L. semi-sanguifluus
L. trivialis
L. turpis
L. uvidus
L. vellereus
L. volemus
L. zonarioides
L. zonarius
Laetiporus
L. sulphureus
  Verkostung
Lamprospora
L. carbonicola
Lasiobelonium
L. corticale
Laccaria amethystina
Violetter Lacktrichterling  
Laccaria amethystina (Huds.) Cke.
Funddaten:
29.09.2012, MTB 7623/4/2/1, Grötzingen - Kohlhau, 9°37'52.6'' Ost, 48°20'18.4'' Nord, 709 ü. NN, in der Nadelstreu bei Weißtanne (Abies alba), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Tannenforst Mischbestand mit Douglasie, Fichte und Weymouthskiefer auf Kalkverwitterungslehm über Massenkalk (Malm Zeta 1-2).

Verbreitung:
Weit verbreitet und sehr häufig.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • KRIEGLSTEINER (2001) gibt für alle MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an.
Beschreibung:
Hut - 60 mm breit, jung konvex mit eingedellter Mitte, älter glockenförmig oder flach ausgebreitet, teils mit Nabel, amethystblau - bräunlich violett, hygrophan, feinfilzig - kahl. Lamellen rel. entfernt stehend, dick, wie Hut gefärbt, ausgebuchtet - leicht herablaufend. Stiel bis 80 x 10 mm, zylindrisch, basal etwas verdickt mit bläulichem Myzelfilz. Trama wässrig bläulich, älter auch weißlich. Sporenpulver weiß.

Sporen [95% • 9 • SAP • v • H2O(nat)]: 8,3-9,2-10,0 x 7,1-8,2-9,3 µm; Q = 1,0-1,1-1,2; Vm = 324 µm³; globos - subglobos, hyalin, Ornament aus vereinzelten Stacheln.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Hydnangiaceae
Gattung: Lacktrichterlinge (Laccaria)

Basionym:
Agaricus amethystinus Huds.

Verwendung:
Essbar.

Literatur:
  • GRÖGER, F. (2006) - Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa. Teil 1. Regensburger Mykologische Schriften.
  • KRIEGLSTEINER, G. J. (2001) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 3. Ulmer-Verlag.

(Jürgen Marqua)

Fruchtkörper im Moos (JM0426)
 
Fruchtkörper im Nadelstreu (JM1980)
 
Detailansicht d. Lamellen (JM1980)
 
Sporen in Wasser (JM1980)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten