A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Naucoria
N. melinoides
Nectria
N. cinnabarina
N. coccinea
N. episphaeria
Neobarya
N. parasitica
Neodasyscypha
N. cerina
Neoerysiphe
N. galeopsidis
Neottiella
N. hetieri
  02.11.2012
Nyctalis
N. asterophora
N. parasitica
Naucoria melinoides
Honiggelber Erlenschnitzling  
Naucoria melinoides (Bull.: Fr.) Kummer ss. Kühner
Funddaten:
05.10.2011, MTB 7725/2/4/3, Bihlafingen - Riegelholz, 9°57'57.2'' Ost, 48°15'23.2'' Nord, 540 ü. NN, gesellig in der Laubstreu bei Schwarzerlen (Alnus glutinosa), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Auwald mit Erlen und Mischbestand auf Parabraunerde (Löss) über älterem Deckenschotter (Günz-Kaltzeit).

Verbreitung:
Zerstreut und in den jeweiligen Habitaten nicht selten.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • KRIEGLSTEINER (2010) gibt für folgende MTB-Quadranten unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an: 7524/3 und 7725/3
Beschreibung:
Hut - 35 mm, jung konvex, älter verflachend, glatt, älter auch schorfig, Hutrand auch feinfilzig rau, braunocker - hellocker gelblich, Mitte oft dunkler bleibend. Lamellen rel. gedrängt, kaum ausgerandet, mit Lamelletten untermischt, dem Hut gleichfarben. Stiel 26-60 x 2-4 mm, zylindrisch, braungelblich, basal zunehmend rotbraun werdend, weißlich überfasert. Trama ocker bis cremefarben. Geruch & Geschmack unspezifisch. Sporenpulver rotbräunlich.

Sporen [95% • 27 • SAP • v • H2O(nat)]: (9,2)9,5-11,2-12,9 x 5,1-5,7-6,4 µm; Q = 1,5-2,0-2,4; Vm = 193 µm³; ellipsoid bis mandel- oder fast zitronenförmig, bräunlich, grobwarzig. Basidien 4-sporig (auch 2-sporige gesehen). Cheilozystiden 35-45 x 5,7-8,0 µm, flaschenförmig- geschnäbelt, vereinzelt auch nur kopfig. HDS mit Sphaerozysten.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agraicaceae
Ordnung: Agaricales
Familie: Strophariaceae
Gattung: Erlenschnitzlinge (Naucoria)

Basionym:
Agaricus melinoides Bull.

Synonyme:
Alnicola melinoides (Bull.) Kühner
Naucoria escharioides (Fr.) P. Kumm.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • ENDERLE M. (2004) - Die Pilzflora des Ulmer Raumes. Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm. S. 351.
  • KNUDSEN H. & J. VESTERHOLT (2008) - Funga Nordica. Agaricoid,boletoid and cyphelloid genera. Nordsvamp. Copenhagen. S. 820.
  • LUDWIG E. (2001) - Pilzkompendium Band 1 Beschreibungen. S. 53.

(Jürgen Marqua)

Frk. in d. Laubstreu (JM1751)
 
Frk. in d. Laubstreu (JM1751)
 
Ansicht v. Stiel & Lamellen (JM1751)
 
Detailansicht d. Lamellen (JM1751)
 
Detailansicht d. Huthaut (JM1751)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM1751)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten