A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Ochropsora
O. ariae
  23.04.2018
Octospora
O. affinis
O. phagospora
Oedemium
O. minus
Oligoporus
O. sericeomollis
Omphalina
O. obscurata
O. epichysium
O. pyxidata
Onygena
O. corvina
Ophiostoma
O. polyporicola
Orbilia
O. delicatula
O. luteorubella
Otidea
O. bufonia
O. onotica
O. umbrina
Oudemansiella
O. mucida
Oxyporus
O. corticola
Omphalina pyxidata
Rotbrauner Nabeling  
Omphalina pyxidata (Bulliard: Fries) Kummer non ss.Ricken
Funddaten:
12.10.2014, MTB 7524/3/3/3, Ingstetten - Schachen, 9°40'17.5'' Ost, 48°24'44.6'' Nord, 750 ü. NN, gesellig im Moos und auf Erde einer älteren Brandstelle, leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Wacholderheide mit Einzelgehölzen auf Rendzina und verlehmtem Boden (Kalksteinverwitterungslehm) über Massenkalk.

Verbreitung:
Für die Region nur zwei weitere Funde. Vermutlich nicht selten, aber nur an gestörten Standorten oder auf Sand vorkommend.

Weitere Funddaten:
  • ENDERLE (2004) gibt für zwei MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an: MTB 7524 (Haas-Exkursion) und MTB 7625 (Kurt Köhler).
Beschreibung:
Hut 10-15 mm breit, jung konvex mit eingesunkener Hutmitte, älter auch trichterig hochgezogen und tief genabelt, Huthaut glatt, rötlichbraun - hell rötlichbraun, auch ausblassend, bis fast zum Zentrum durchscheinend gestreift, Hutrand gerippt - wellig. Lamellen rel. entfernt stehend, weit am Stiel herablaufend, schmutzig weißlich bis cremefarben, teilweise gegabelt. Stiel 20-25 x 1-1,5 mm, zylindrisch, glatt, hell rötlichbraun, schwach weiß überfastert, basal undeutlich knollig. Trama dünnfleischig, graubraun, wässrig, ohne besonderen Geruch und Geschmack. Sporenpulver weißlich, inamyloid.

Sporen [95% • 22 • SAP • v • H2O(nat)]: 6,0-7,1-8,3 x 4,1-4,8-5,4 µm; Q = 1,2-1,5-1,8; Vm = 86 µm³; ellipsoid, glatt, hyalin.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Tricholomataceae
Gattung: Nabelinge (Omphalina)

Basionym:
Agaricus pyxidatus Bull.

Synonyme:
Agaricus subhepaticus Batsch
Agaricus visceralis J.F. Gmel.
Agaricus hepaticus Fr.
Omphalia pyxidata (Bull.) P. Kumm.
Omphalia hepatica (Fr.) Gillet
Omphalina subhepatica (Batsch) Murrill
Clitocybe pyxidata (Bull.) Singer
Omphalina hepatica (Fr.) P.D. Orton
Clitocybe hepatica (Bull.) H.E. Bigelow
Gerronema pyxidatum (Bull.) Raithelh

Verwendung:
Unbekannt. Kein Speisepilz.

Literatur:
  • J.Breitenbach & F.Kränzlin (1991) : Pilze der Schweiz. Band 3. Röhrlinge und Blätterpilze.1.Teil. Verlag Mycologia Luzern: 383.
  • KRIEGLSTEINER G. J. & A. KAISER (2000) - Die Großpilze Baden - Württembergs.Band 3: Ständerpilze: Blätterpilze I. Eugen Ulmer. 634 Seiten.

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Moos / Boden (JM2325)
 
Vergr. Ansicht d. Frk. (JM2325)
 
Ansicht d. Lamellen (JM2325)
 
Ansicht d. Huthaut (JM2325)
 
Detailansicht d. Huthaut (JM2325)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2325)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten