->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Pleurotus
P. dryinus
P. ostreatus
Plicatura
P. crispa
Pluteus
P. atromarginatus
P. ephebeus
P. insidiosus
P. leoninus
P. phlebophorus
  09.12.2012
P. plautus
  26.07.2010
P. pouzarianus
  12.06.2016
P. romellii
P. roseipes
  14.11.2013
P. salicinus
P. thomsonii
P. thomsonii cf
P. umbrosus
Podosphaera
P. balsaminae
  24.08.2016
P. tridactyla
Polycephalomyces
P. tomentosus
Polydesmia
P. pruinosa
Polyporus
P. badius
P. brumalis
P. melanopus
P. squamosus
P. tuberaster
P. umbellatus
Porostereum
P. spadiceum
Porotheleum
P. fimbriatum
Porphyrellus
P. porphyro-sporus
Podosphaera tridactyla
Podosphaera tridactyla (Wallr.) de Bary s.l.  

Funddaten:
01.07.2017, MTB MTB 7624/3/4/1, Allmendingen - NSG Ummenlau, 512 ü. NN, Belag auf Blattoberseiten und -unterseiten von Traubenkirsche (Prunus padus), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Degradierter Erlenbruch auf anmoorigem Boden.

Verbreitung:
Für die Region unbekannt. Erstnachweis für den Ehinger und Ulmer Raum. In Baden-Württemberg einige Fundnachweise von JAGE und SCHOLLER.

Beschreibung:
Befallsbild: Blätter des Wirtes beiderseits mit einem feinen, mehlig aussehenden weißlichen Mycelbelag befallen. Befallene Blattpartien oft etwas gekräuselt und Blattränder verkrümmt. Spitzentriebe ebenfalls etwas verformt. Kleistothezien gesellig auf kleineren Arealen des befallenen Blattes, und nur mit Lupe auffindbar. Geruch der befallenen Pflanzenteile unauffällig.

Konidien: 25-28 x 10-14 µm; ellipsoid - fast zylindrisch, hyalin. Asci nur jeweils ein Ascus pro Kleistothezium, 61-82 µm im Durchmesser, globos, hyalin, rel. dickwandig, mit bis zu 8 Sporen. Sporen 24-29 x 13-15 µm, ellipsoid - eifömrig, glatt, hyalin, mit lichtbrechendem, schaumigem Inhalt. Kleistothezien gelblich, braun bis schwärzlich, mit langen Anhängseln, die apikal verzweigt sind. Appendices ungleichmäßig ausgebildet.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Leotiomycetes
Ordnung: Erysiphales
Familie: Erysiphaceae
Gattung: Podosphaera

Basionym:
Alphitomorpha tridactyla Wallr.

Synonyme:
Erysiphe tridactyla (Wallr.) Rabenh.
Podosphaera clandestina var. tridactyla (Wallr.) W.B. Cooke
Podosphaera oxyacanthae subsp. tridactyla (Wallr.) E.S. Salmon

Anamorphe:
Oidium passerinii Bertol.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • ELLIS M. B. & J. P. ELLIS (1985) - Microfungi on Land Plants. An Identification Handbook. Croom Helm. London&Sydney.
  • KLENKE, F., SCHOLLER, M. (2015): Pflanzenparasitische Kleinpilze. Bestimmungsbuch für Brand-, Rost-, Mehltau-, Flagellatenpilze und Wucherlingsverwandte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. – Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum.

(Jürgen Marqua)

Befallsbild (JM2729)
 
Vergr. Ansicht d. Befalls (JM2729)
 
Vergr. Ansicht d. Blattes (JM2729)
 
Detailansicht d. Belags (JM2729)
 
Tafel m. Makromerkmalen (JM2729)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2729)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten