->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Pterula
P. multifida
Puccinia
P. aegopodii
P. asarina
P. caricina
  10.06.2017
P. circaeae
  14.08.2016
P. convolvuli
P. coronata
  28.07.2018
  05.09.2018
P. graminis
P. impatientis
P. iridis
P. laschii
P. malvacearum
P. mirabilissima
  04.07.2018
P. nitida
P. opizii
P. phragmitis
P. poarum
P. punctiformis
P. recondita
P. sessilis var. sessilis
P. urticata
P. violae
Pucciniastrum
P. guttatum
Pulvinula
P. constellatio
Pycnoporellus
P. fulgens
Pycnoporus
P. cinnabarinus
Pyrenopeziza
P. atrata
P. petiolaris
Pyronema
P. domesticum
  22.06.2010
  09.09.2011
P. omphalodes
  06.09.2011
Pterula multifida
Weißliche Borstenkoralle  
Pterula multifida Fries: Fries
Funddaten:
04.09.2014, MTB 7625/4/3/1, Donaustetten - Eichhau, 9°56'09.1'' Ost, 48°19'02.3'' Nord, 523 ü. NN, in der Nadelstreu bei Fichten, Weißtannen und Buchen, leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Fichtenforst mit Weißtannen und Roteichen auf Parabraunerde über Deckenschotter der Mindel-Kaltzeit.

Verbreitung:
In der Region weit verbreitet und nicht selten.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • KRIEGLSTEINER (2000) gibt für folgende MTB-Quadranten unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an: 7524/1, 7525/2&4, 7624/4, 7625/1&3 und 7724/2&4.
Beschreibung:
Fruchtkörper 30-50 mm hoch, koralloid mit verzweigten, dünnen, pfriemförmigen Ästchen, gesellig bis büschelig verwachsen, weißlich bis hell cremefarben, älter auch ockerliche bis bräunliche Töne, basal etwas dunkler. Konsistenz etwas elastisch - zäh, beim Trocknen knorpelig bis lederartig. Sporenpulver weiß.

Sporen [95% • 24 • SAP • v • H2O(nat)]: 6,1-6,6-7,2 x 2,9-3,4-3,9 µm; Q = 1,6-2,0-2,3; Vm = 40 µm³; ellipsoid bis leicht dacryoid, hyalin, glatt, inamyloid, mit 1-2 Öltröpfchen. Basidien 4-sporig. Keine Zystiden gesehen.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Pterulaceae
Gattung: Borstenkorallen (Pterula)

Synonyme:
Pterula densissima Berk. & M.A. Curtis

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • JÜLICH W. (1984) : Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze. Kleine Kryptogamenflora II Band II b / 2 Fischer Verlag.
  • KRIEGLSTEINER G. J. & A. KAISER (2000) - Die Großpilze Baden - Württembergs. Band 2. Eugen Ulmer.

(Jürgen Marqua)

Frk. in d. Nadelstreu (JM0075)
 
Frk. in d. Laubstreu (JM2264)
 
Vergr. Ansicht d. Frk. (JM2264)
 
Detailansicht d. Äste (JM2264)
 
Sporen in Wasser (JM2264)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten