->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Pterula
P. multifida
Puccinia
P. aegopodii
P. asarina
P. caricina
  10.06.2017
P. circaeae
  14.08.2016
P. convolvuli
P. coronata
  28.07.2018
  05.09.2018
P. graminis
P. impatientis
P. iridis
P. laschii
P. malvacearum
P. mirabilissima
  04.07.2018
P. nitida
P. opizii
P. phragmitis
P. poarum
P. punctiformis
P. recondita
P. sessilis var. sessilis
P. urticata
P. violae
Pucciniastrum
P. guttatum
Pulvinula
P. constellatio
Pycnoporellus
P. fulgens
Pycnoporus
P. cinnabarinus
Pyrenopeziza
P. atrata
P. petiolaris
Pyronema
P. domesticum
  22.06.2010
  09.09.2011
P. omphalodes
  06.09.2011
Puccinia aegopodii
Puccinia aegopodii (Schumach.) Röhl.  

Funddaten:
11.05.2017, MTB 7624/2/1/2, Weiler - Geißenklösterle, 680 ü. NN, Telienlager auf Blattspreiten und an Blattstängeln des Giersch (Aegopodium podagraria), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Buchenmischwald auf Rendzina über Massenkalk, Waldrand mit Hasel und Hainbuchen.

Verbreitung:
In der Region verbreitet und nicht selten.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • www.pilze-deutschland.de gibt für folgende MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise diverser Kontributoren an: 7524/1, 7525/1, 7624/3, 7625/2.
Beschreibung:
Befallsbild: bräunliche bis schwärzliche, stäubende Telienlager auf der Unterseite der Blätter auf gelblichen, vertieften Flecken, auch an größeren Blattadern oder Blattstielen, und dort leichte Schwellungen verursachend. Sporenmasse dunkelbraun.

Telio-Sporen 30-33 x 16-18 µm; zweizellig mit breitem Septum, braun, rel. dickwandig, glatt, mit hyalinem Stielchen.

Anmerkungen:
Dieser Rostpilz vollführt keinen Wirtswechsel. Er verkürzt seine Entwicklung auf die Ausbildung von Telien auf dem Giersch (Aegopodium podagraria).

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Pucciniomycetes
Ordnung: Pucciniales
Familie: Pucciniaceae
Gattung: Puccinia

Basionym:
Uredo aegopodii Schumach.

Synonyme:
Aecidium aegopodii Rebent.
Caeoma aegopodii (Schumach.) Link
Dicaeoma aegopodii (Schumach.) Kuntze
Micropuccinia aegopodii (Schumach.) Arthur & H.S. Jacks.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • ELLIS M. B. & J. P. ELLIS (1985) - Microfungi on Land Plants. An Identification Handbook. Croom Helm. London&Sydney.
  • KLENKE, F., SCHOLLER, M. (2015): Pflanzenparasitische Kleinpilze. Bestimmungsbuch für Brand-, Rost-, Mehltau-, Flagellatenpilze und Wucherlingsverwandte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. – Berlin, Heidelberg: Springer Spektrum.

(Jürgen Marqua)

Befallsbild an Giersch (JM2698)
 
Ansicht d. Telienlager (JM2698)
 
Ansicht d. Blattoberseite (JM2698)
 
Vergr. Ansicht d. Lager (JM2698)
 
Tafel m. Detailansichten (JM2698)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2698)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten