A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Valsa
V. nivea
Vararia
V. ochroleuca
Vascellum
V. pratense
  22.10.2017
Venturia
V. rumicis
Verrucaria
V. nigrescens
Verticillium
V. incurvum
Vesiculomyces
V. citrinus
  08.11.2017
Vibrissea
V. filisporia
Virgaria
Spec. 01
Volutella
V. buxi
Volvariella
V. caesiotincta
  26.06.2016
V. gloiocephala
  27.06.2012
V. hypopithys
Vuilleminia
V. alni
V. comedens
V. coryli
Volvariella caesiotincta
Blaugrauer Scheidling  
Volvariella caesiotincta Orton
Funddaten:
12.07.2009, MTB 7723/2/2/4, Mühlen - Ottenhau, 9°39'12.5'' Ost, 48°16'50.3'' Nord , 615 ü. NN, 1 Ex. im Moos auf Laubholz-Stubbe, 1 Ex. in Laubstreu bei zerfallenem verpilztem Laubholz, leg. & det. C. FISCHER, conf. GERD FISCHER & WERNER EDELMANN.

Fundort:
Degradierter Haargersten-Buchenwald auf Weißjurakalk mit Esche, Hainbuche und alten Eichen im Bestand. Der Untergrund besteht aus frischem nährstoffreichem Lehmboden mit dicker Mullschicht.

Verbreitung:
Datenlage defizitär.

Beschreibung:
Hut bis 4 cm breit, anfangs eiförmig, dann flach gewölbt, dunkel bleigrau mit schmalem weißem Rand. Die Hutoberfläche ist auffällig längsfaserig. Später wird der Hut heller graubraun bis grauoliv mit dunklerer Mitte. Lamellen frei, dicht stehend, jung weiß mit rosa Reflex, später rosa. Stiel weißflockig mit 2-lappiger Scheide. Diese anfangs hell grau, später gelblich werdend. Geruch jung schwach nach Geranien, älter staubartig wie Cystoderma carcharias.

Sporen: (5,5)6-7 x (4)4,5-5 µm; eiförmig bis oval, ungleich groß, manchmal die breitere Seite leicht rhombisch. Cheilozystiden breit bauchig mit aufgesetztem schmalen Fortsatz. Pleurozystiden keine gesehen.

Diskussion:
LUDWIG (2001) synonymisiert V. murinella (Quel.) Courtecuisse mit V. caesiotincta Orton. Er hält die Schwankungen in der Sporenbreite bei beiden Arten durchaus im Rahmen der Variabilität. Bei beiden von mir untersuchten Arten kommen unterschiedlich große Sporen im selben Exemplar vor.

KOSONEN (2008) trennt die beiden Spezies nach ihrem Standort (auf Holz oder nicht auf Holz). Weitere Trennmerkmale sind: Sporenbreite, Form der Cheilozystiden und Hutfarbe. Aufgrund der eigenen Beobachtungen, welche sich allerdings nur auf 2 Exemplare einer Aufsammlung stützen, treten als sicheres Trennargument nur die bei V. caesiotincta lang geschwänzten Cheilozystiden hervor.

Bezüglich des Standortes habe ich V. caesiotincta einmal auf Holz und einmal in der Laubstreu bei finalmorschem Holz gefunden. V. murinella fanden wir einmal in der Laubstreu ohne benachbartem Holz und einmal in der Laubstreu mit benachbartem Holz. Letztgenannter Fund war zudem vom Fundort der V. caesiotincta (siehe Artprofil) nur ca. 100 m entfernt.

Fazit: Sollte es Exemplare geben, die auf Holz wachsend überwiegend mucronate Cheilozystiden haben, wäre eine sichere Abgrenzung der beiden Arten aufgrund intermediärer Exemplare nicht möglich. Dann wäre LUDWIG (2001) recht zu geben. Es sei denn, eine Gensequenzierung kommt zu einem anderen Ergebnis.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Plutaceae
Gattung: Scheidlinge (Volvariella)

Basionym:
Volvariella caesiotincta P. D. Orton

Synonyme:
Volvaria murinella var. umbonata J.E. Lange
Volvariella murinella ss. Kühner & Romagnesi

Verwendung:
Kein Speisepilz.

Schutzstatus:
Rote Liste, Kategorie R für Deutschland



Literatur:
  • ENDERLE M. (2004): Die Pilzflora des Ulmer Raumes, Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm, Ulm
  • HORAK E. (2005): Röhrlinge und Blätterpilze in Europa, Spektrum, München
  • LUDWIG E. (2001): Pilzkompendium Band 1 Beschreibungen, IHW-Verlag, Eching
  • MOSER M. (1983): Die Röhrlinge und Blätterpilze, 5. Auflage, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart

(Christian Fischer)

Junger & aufgeschirmter Fruchtkörper
 
Ansicht der Huthaut
 
Sporen in Wasser (1000x)
 
Cheilozystide in Wasser (ca 450x)
 
Cheilozystiden in Wasser (ca 450x)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten