A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Valsa
V. nivea
Vararia
V. ochroleuca
Vascellum
V. pratense
  22.10.2017
Venturia
V. rumicis
Verrucaria
V. nigrescens
Verticillium
V. incurvum
Vesiculomyces
V. citrinus
  08.11.2017
Vibrissea
V. filisporia
Virgaria
Spec. 01
Volutella
V. buxi
Volvariella
V. caesiotincta
  26.06.2016
V. gloiocephala
  27.06.2012
V. hypopithys
Vuilleminia
V. alni
V. comedens
V. coryli
Vibrissea filisporia s.lat.
Vibrissea filisporia (Bonord.) Korf & A. Sánchez  

Funddaten:
19.07.2015, MTB 7723/1/2/3, Mundingen - Tiefental, 610 ü. NN, auf im Wasser liegenden, optimalmorschen Ast (indet. Laubholz - möglicherweise Carpinus betulus), leg. J. MARQUA & BIRGIT WEISEL, det. J. MARQUA.

Fundort:
Fichtenmischwald mit Quellhorizonten auf feucht-lehmigem Boden über Massenkalk.

Verbreitung:
Für die Region unbekannt. Erstnachweis für den Ehinger und Ulmer Raum. Für Baden-Württemberg erst der dritte Nachweis. Vermutlich keine seltene Art, die in Feuchtbiotopen regelmäßig und weit verbreitet vorkommt.

Beschreibung:
Apothezien 1,5-3 mm breit und bis 2,5 mm hoch, linsenförmig ohne Randhaare, Hymenium glatt, weißlich - cremefarben. Frk. mit deutlichem, braungrauem Stielchen. Apothezien sind teilweise verwachsen, aber auch gesellig bis gleichmäßig auf dem Substrat verteilt. Frk. auch submers (im Wasser liegend). Substrat war zwar optimalmorsch, aber sehr hart (Carpinus betulus?) und oberflächlich wie Liginifiziert. Trama weißlich, hyalin, im Pseudostiel graubraun. Geruch und Geschmack nicht getestet.

Sporen: - ca 180(220) x 1-2 µm; filiform und außerhalb der Asci oft wellig oder gebogen (S- C- förmig), hyalin, dünnwandig, glatt, mehrfach septiert, oft in irgendwo in der Mitte abbrechnend, Ölgehalt gering. Asci - 220 µm lang, zylindrisch, apikal zugespitzt, J-, mit basalen Haken. Paraphysen filiform, septiert, apikal keulig, birnförmig oder sogar kugelig, apikal nicht selten verzweigt, ohne Inkrustationen. Ectales Excipulum aus dickwandigen, bräunlichen prismatischen Zellen. Entales Excipulum eher aus kugeligen.

Bestimmung:
Es gibt noch eine V. filisporia f. boudierii, die längere Asci und Sporen besitzt, und eine V. filisporia f. fiscella, die keine verzweigten Paraphysen hat (und nur aus Finnland bekannt ist).

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Leotiomycetes
Ordnung: Helotiales
Familie: Vibrisseaceae
Gattung: Vibrissea

Basionym:
Sarea filisporia Bonord.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • HANSEN L. & H. KNUDSEN (2000) - Nordic Macromycetes Vol. 1 Ascomycetes. Nordsvamp - Copenhagen.
  • MEDARDI G. (2006) - Atlante fotografico degli Ascomiceti d'Italia. A.M.B.
  • WAGNER I. (abgerufen: 25.07.15) - www.asco-sonneberg.de

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Laubholzast (JM2428)
 
Vergr. Ansicht. d. Frk. (JM2428)
 
Detailansicht d. Frk. (JM2428)
 
Tafel m. Detailansichten (JM2428)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2428)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2428)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten