A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Valsa
V. nivea
Vararia
V. ochroleuca
Vascellum
V. pratense
  22.10.2017
Venturia
V. rumicis
Verrucaria
V. nigrescens
Verticillium
V. incurvum
Vesiculomyces
V. citrinus
  08.11.2017
Vibrissea
V. filisporia
Virgaria
Spec. 01
Volutella
V. buxi
Volvariella
V. caesiotincta
  26.06.2016
V. gloiocephala
  27.06.2012
V. hypopithys
Vuilleminia
V. alni
V. comedens
V. coryli
Vesiculomyces citrinus
Zitronengelber Gloeozystiden-Rindenpilz  
Vesiculomyces citrinus (Pers.) Hagström
Funddaten:
20.11.2014, MTB 7524/3/3/4, Hausen - Igelreute, 9°41'32.5'' Ost, 48°24'05.1'' Nord, 702 ü. NN, resupinat auf morschem Fichtenstamm (Picea abies), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Fichtenforst auf Kalksteinverwitterungslehm über Malm Zeta 2 (Zementmergel).

Verbreitung:
Für die Region unbekannt, nur zwei weitere Nachweise, vermutlich weit verbreitet und häufig, jedoch unbeachtet.

Weitere Funddaten:
  • KRIEGLSTEINER (2000) gibt für folgenden MTB-Quadranten unseres Kartiergebietes einen Fund-Nachweis an: 7625/4.
Beschreibung:
Basidiocarp resupinat, großflächig, weich und glatt, wachsartig, leicht abkratzbar, mit weißlicher, fransig bis faseriger Randzone (Subikulum). Hymenium glatt, wie bereift, jung zitronengelb bis cremefarben oder orangecreme, äler auch matt orange, teils knotig bis blasenartig (tuberculat), oder warzenförmig. Geruch unbedeutend. Geschmack nicht getestet. Sporenpulver weiß.

Sporen [95% • 27 • SAP • v • H2O(nat)]: 5,1-5,6-6,2 x 4,0-4,6-5,2(5,3) µm; Q = 1,0-1,2-1,5; Vm = 63 µm³; rundlich, rel. dickwandig mit großem Apikulus, hyalin, glatt, amyloid. Basidien 4-sporig, schlank keulenförmig mit Öltröpfchen und lichtbrechenden Granula. Hyphensystem monomitisch, Hyphensepten ohne Schnallen. Gloeozystiden spindel- bis breit Bläschenförmig.

Anmerkungen:
Häufige Art an entrindetem Nadelholz, vorzugsweise Fichte.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Russulales
Familie: Peniophoraceae
Gattung: Gloeozystiden-Rindenpilze (Vesiculomyces)

Basionym:
Thelephora citrina Pers.

Synonyme:
Corticium citrinum (Pers.) Fr.
Corticium nudum subsp. citrinum (Pers.) Sacc.
Corticium nudum var. citrinum (Pers.) Fr.
Corticium ochraceum var. citrinum (Pers.) Quél.
Gloeocystidiellum citrinum (Pers.) Donk
Gloeocystidium citrinum (Pers.) S. Lundell
Gloiothele citrina (Pers.) Ginns & G.W. Freeman

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • BREITENBACH J. & F. KRÄNZLIN (1991) - Pilze der Schweiz. Band 2. Nichtblätterpilze. Verlag Mycologia Luzern.
  • JÜLICH W. (1984) : Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze. Kleine Kryptogamenflora II Band II b / 2 Fischer Verlag.
  • KRIEGLSTEINER G. J. & A. KAISER (2000) - Die Großpilze Baden - Württembergs.Band 1. Eugen Ulmer.

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Fichtenstamm (JM2379)
 
Frk. auf Fichtenstamm (JM2379)
 
Ansicht d. Hymeniums (JM2379)
 
Vergr. Ansicht d. Hymeniums (JM2379)
 
Vergr. Ansicht d. Hymeniums (JM2379)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2379)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten