->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Hormotheca
H. robertiani
Hortiboletus
H. rubellus
Humaria
H. hemisphaerica
  27.06.2012
Hyalo-peronospora
H. niessliana
Hyalopeziza
H. raripila
Hyalorbilia
H. inflatula
Hyaloscypha
H. albohyalina
H. aureliella
  06.04.2017
Hydnellum
H. aurantiacum
H. ferrugineum
H. peckii
Hydnum
H. rufescens
  Verkostung
Hydropus
H. subalpinus
Hygrocybe
H. coccinea
  16.10.2014
H. colemanniana
H. conica
H. fornicata
H. insipida
H. intermedia
H. irrigata
H. konradii
H. obrussea
H. persistens
H. punicea
H. reidii
H. russocoriacea
H. virginea
H. virginea var. fuscescens
Hormotheca robertiani
Hormotheca robertiani (Fr.) Höhn.  

Funddaten:
11.06.2014, MTB 7525/3/3/4, Dietingen - Hintere Gemeinde, 9°51'42.5'' Ost, 48°24'05.8'' Nord, 600 ü. NN, zerstreut auf Blattoberseiten des Stinkenden Storchschnabels (Geranium robertianum), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Waldweg an Buchenmischbestand auf lehmigem Boden über Rendzina.

Verbreitung:
Für die Region unbekannt. Erstnachweis für den Ehinger Raum. Vemutlich häufige aber unbeachtete Art.

Weitere Funddaten:
  • ENDERLE (2004) gibt für folgenden MTB-Quadranten aus dem Ulmer Raum Fund-Nachweise von DIETL & KRIEGLSTEINER an: 7527/3.
Beschreibung:
Blattoberseits schwarzbraune, glänzende Pusteln (im Blattgewebe eingesenkte Pseudothecien); 0,15-0,2 mm im Durchmesser, gesellig in kleinen Gruppen auf orange verfärbten Flecken mit gelblichem Rand. Blattunterseits keine Strukturen, allenfalls etwas orange verfärbt.

Sporen 10-13 x 4-5 µm; breitellipsoid, glatt, blass olivbräunlich und 1-fach septiert. Asci 8-sporig, sackförmig.

Bestimmung:
Die Teleomorphe und Synanamorphe dieser Art sind nicht bekannt. Eine Kultivierung im Labor gelang bisher nicht (GAMS et al 1990).

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Dothideomycetes
Ordnung: Pleosporales
Familie: Venturiaceae
Gattung: Hormotheca

Basionym:
Dothidea robertiani Fr. Boud.

Synonyme:
Ascospora robertiani (Fr.) Kuntze
Coleroa robertiani (Fr.) E. Müll.
Munkiella robertiani (Fr.) Höhn.
Sphaeria geranii Wallr.
Stigmatea robertiani (Fr.) Fr.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • ELLIS M. B. & J. P. ELLIS (1985) - Microfungi on Land Plants. An Identification Handbook. Croom Helm. London&Sydney
  • Müller E. & J.A. von Arx (1962) - Die Gattungen der didymosporen Pyrenomyceten. Beiträge zur Kryptogamenflora der Schweiz. Band 11,Heft 2: 1 - 922.
  • SCHMID I. & H. (1990 - 1991) - Ascomyceten im Bild. 1.Serie, Tafel 1-50 2.Serie, Tafel 51-100. IHW - Verlag. Eching.

(Jürgen Marqua)

Befallsbild (JM2212)
 
Vergr. Ansicht d. Blattes (JM2212)
 
Vergr. Ansicht d. Blattes (JM2212)
 
Ansicht d. Pseudothecien (JM2212)
 
Ansicht d. Pseudothecien (JM2212)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2212)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten