->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Hyphoderma
H. setigerum
Hyphodermella
H. corrugata
Hyphodontia
H. alutaria
H. arguta
H. aspera
H. breviseta
H. nesporii
H. sambuci
  09.01.2011
H. spathulata
Hypholoma
H. capnoides
H. fasciculare
H. latericium
H. marginatum
H. radicosum
Hypochnicium
H. polonense
Hypocrea
H. aureoviridis
H. citrina
H. fungicola
H. strictipilosa
Hypomyces
H. aurantius
H. chrysospermus
H. lateritius
H. ochraceus
H. rosellus
H. viridis
Hypoxylon
H. cercidicolum
H. cohaerens
H. deustum
H. fragiforme
H. fuscum
H. howeianum
H. multiforme
H. serpens
H. vogesiacum
Hysterographium
H. fraxini
Hyphoderma setigerum
Feinborstiger Rindenpilz  
Hyphoderma setigerum (Fr.) Donk
Funddaten:
27.05.2016, MTB 7623/4/4/2, Briel - Brieltal, 597 ü. NN, resupinat auf der Unterseite eines entrindeten Laubholzastes am Boden, leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Bachaue / Schluchtwald mit Laubmischbestand auf Jurakalk.

Verbreitung:
Für die Region unbekannt. Erstnachweis für den Ulmer und Ehinger Raum. In Baden-Württemberg nicht wenige Fundnachweise.

Beschreibung:
Basidiocarp resupinat, sehr dünn (-0,5 mm), jung weißlich, älter cremegelb, Hymenium glatt bis knotig, wie bereift erscheinend (Septozystiden), Rand spinnwebartig und unregelmäßig. Konsistenz weich, lässt sich gut vom Substrat wischen. Geruch etwas muffig. Geschmack nicht getestet.

Sporen [95% • 20 • SAP • v • H2O(nat)]: 9,9-11,7-13,5 x 4,0-4,5-5,0 µm; Q = 2,2-2,6-3,0; Vm = 124 µm³; zylindrisch, etwas allantoid, hyalin, glatt, mit öligem, lichtbrechendem Inhalt, inamyloid. Basidien lang keulig - urniform, 4-sporig mit Schnalle. Hyphensystem monomitisch, Hyphensepten mit Schnallen. Septozystiden teilweise mit Schnallen an den Septen, kaum inkrustiert, junge Septozystiden ohne Septen, oft keulig oder zylindrisch.

Bestimmung:
Die Septozystiden waren in diesem jungen Exemplar noch nicht richtig ausgeprägt!

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Basidiomycetes
Ordnung: Polyporales
Familie: Meruliaceae
Gattung: Hyphoderma

Basionym:
Thelephora setigera Fr.

Synonyme:
Corticium setigerum (Fr.) P. Karst.
Kneiffia setigera (Fr.) Fr.
Kneiffiella setigera (Fr.) Henn.
Odontia setigera (Fr.) L.W. Mill.
Peniophora setigera (Fr.) Höhn. & Litsch.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • BREITENBACH J. & F.KRÄNZLIN (1991) - Pilze der Schweiz. Band 2. Nichtblätterpilze. Verlag Mycologia Luzern.
  • ERIKSSON J. & RYVARDEN L. (1973) - The Corticiaceae of North Europe 2: 60-287, Fungiflora (Oslo).
  • JÜLICH W. (1984) : Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze. Kleine Kryptogamenflora II Band II b / 2 Fischer Verlag.
  • KRIEGLSTEINER G. J. & A. KAISER (2000) - Die Großpilze Baden - Württembergs.Band 1: Allgemeiner Teil.Ständerpilze: Gallert-, Rinden-, Stachel- und Porenpilze. Eugen Ulmer.

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Laubholzast (JM2524)
 
Vergr. Ansicht d. Frk. (JM2524)
 
Vergr. Ansicht d. Frk. (JM2524)
 
Detailansicht d. Frk. (JM2524)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2524)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2524)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten