->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Hyphoderma
H. setigerum
Hyphodermella
H. corrugata
Hyphodontia
H. alutaria
H. arguta
H. aspera
H. breviseta
H. nesporii
H. sambuci
  09.01.2011
H. spathulata
Hypholoma
H. capnoides
H. fasciculare
H. latericium
H. marginatum
H. radicosum
Hypochnicium
H. polonense
Hypocrea
H. aureoviridis
H. citrina
H. fungicola
H. strictipilosa
Hypomyces
H. aurantius
H. chrysospermus
H. lateritius
H. ochraceus
H. rosellus
H. viridis
Hypoxylon
H. cercidicolum
H. cohaerens
H. deustum
H. fragiforme
H. fuscum
H. howeianum
H. multiforme
H. serpens
H. vogesiacum
Hysterium
H. pulicare
Hysterographium
H. fraxini
Hysterium pulicare
Eichen-Spaltlippenpilz   
Hysterium pulicare (Lightf.) Pers.
Funddaten:
31.03.2019, MTB 7426/3/4/1, Bernstadt / Lonetal - Probsthalde / Fohlenhaus, 512 ü. NN, auf Rindenstücken von Eiche (Quercus spec.), leg. BERND FELLMANN, det. J. MARQUA.

Fundort:
Buchenmischwald mit eingestreuten Fichtenparzellen auf Rendzinda (Jurakalk) und Hangschotter.

Verbreitung:
In der Region verbreitet und sehr häufig.

Weitere Funddaten:
  • www.pilze-deutschland.de listet auf jedem MTB unseres Kartierungsgebietes Fundnachweise auf.
Beschreibung:
Perithecium 0,5-1,5 (2) mm, ellipsoid- bis bohnenförmig, mit durchgehender Längsspalte, schwarz; stiellos dem Substrat (Rinde) aufsitzend, gesellig das ganze Jahr erscheinend.

Sporen [95% • 35 • SAP • v • H2O(nat)]: 22,4-24,8-27,2 x 6,3-8,0-9,7 µm; Q = 2,3-3,1-3,9; Vm = 839 µm³; gekrümmt ellipsoid, vierzellig, unreif hyalin, glatt, reif olivbraun, Endzellen bleiben farblos, wenige unregelmäßige Öltröpfchen. Asci 8-sporig, zylindrisch - langkeulig, basal verjüngt, J-.

Anmerkung:
Eine sehr ähnliche Art mit kleineren Sporen (18-23 x 7-8 µm) die auch an verschiedenen morschen Laubhölzern vorkommt ist Hysterium angustatum

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Dothideomycetes
Ordnung: Hysteriales
Familie: Hysteriaceae
Gattung: Hysterium

Basionym:
Lichen scriptus var. pulicaris Lightf.

Synonyme:
Hysterographium pulicare (Pers.) Corda

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • BREITENBACH J. & F. KRÄNZLIN (1991) - Pilze der Schweiz. Band 1. Schlauchpilze. Verlag Mycologia Luzern.
  • ELLIS M. B. & J. P. ELLIS (1985) - Microfungi on Land Plants. An Identification Handbook. Croom Helm. London&Sydney.
  • ENDERLE M. (2004) - Die Pilzflora des Ulmer Raumes. Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm.

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Rinde (JM3042)
 
Frk. auf Rinde (JM3042)
 
Vergr. Ansicht d. Frk. (JM3042)
 
Vergr. Ansicht d. Frk. (JM3042)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM3042)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten