->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Hyphoderma
H. setigerum
Hyphodermella
H. corrugata
Hyphodontia
H. alutaria
H. arguta
H. aspera
H. breviseta
H. nesporii
H. sambuci
  09.01.2011
H. spathulata
Hypholoma
H. capnoides
H. fasciculare
H. latericium
H. marginatum
H. radicosum
Hypochnicium
H. polonense
Hypocrea
H. aureoviridis
H. citrina
H. fungicola
H. strictipilosa
Hypomyces
H. aurantius
H. chrysospermus
H. lateritius
H. ochraceus
H. rosellus
H. viridis
Hypoxylon
H. cercidicolum
H. cohaerens
H. deustum
H. fragiforme
H. fuscum
H. howeianum
H. multiforme
H. serpens
H. vogesiacum
Hysterographium
H. fraxini
Hypomyces viridis
Grüner Schmarotzer Pustelpilz   
Hypomyces viridis (Alb. & Schwein.) P. Karst.
Funddaten:
05.09.2017, MTB 7624/3/4/1, Allmendingen - NSG Ummenlau, 512 ü. NN, auf Frk. von Russula xerampelina, leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Degradierter Erlenbruch auf anmoorigem Boden.

Verbreitung:
Unbekannt. Nur ein weiterer (ungesicherter) Fund aus dem Hochsträß (auf der Cortinarientagung in Ehingen 2010). Vermutlich nicht selten, aber unbeachtet.

Beschreibung:
Befallsbild: Befallene Fruchtkörper sind zuerst von einem weißlich bis gelblichen Subikulum überzogen, das sich allmählich grünlichgelb verfärbt und letztlich dunkeloliv bis fast schwarz wird. Die befallenen Fruchtkörper sind im Wachstum gehemmt; meist ist die Ausbildung des Hymeniums unterdrückt und die Trama verhärtet. Perithezien pustelförmig, 0,2-0,3 mm breit, dunkelolivgrün oder bräunlich bis schwarzbraun. Geruch und Geschmack wurden nicht getestet.

Sporen [n. ELLIS & ELLIS]: 27-45 x 5-6 µm; spindelig gebogen mit zugespitzten Polen, hyalin, rauh, unseptiert. Asci 8-sporig, keulig, ohne Ascusreaktion (J-).

Anmerkung:
H. viridis und H. lateritius wurden früher häufig als eine eigene Gattung Peckiella zusammengefasst, da sie unseptierte Ascosporen ausbilden. Gemeinsam ist ihnen außerdem das nahezu ausschließliche Vorkommen auf Russulaceen, wobei sie die Ausbildung der Lamellen unterdrücken. H. virdis kann Russula- wie Lactarius-Arten befallen, in seltenen Fällen auch andere Pilze.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Sordariomycetes
Ordnung: Hypocreales
Familie: Hypocreaceae
Gattung: Hypomyces

Basionym:
Sphaeria viridis Alb. & Schwein. 1805

Synonyme:
Byssonectria viridis (Alb. & Schwein.) Petch
Hypolyssus viridis (Alb. & Schwein.) Kuntze
Peckiella viridis (Alb. & Schwein.) Sacc.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • HANSEN L. & H. KNUDSEN (2000) - Nordic Macromycetes Vol. 1 Ascomycetes. Nordsvamp - Copenhagen.
  • HELFER W. (1991) - Pilze auf Pilzfruchtkörpern. Untersuchungen zur Ökologie, Systematik und Chemie. Libri Botanici Band 1. IHW-Verlag.

(Jürgen Marqua)

Befallsbild am Standort (JM2795)
 
Ansicht d. Hymeniums (JM2795)
 
Frk. im Querschnitt (JM2795)
 
Frk. im Querschnitt (JM2795)
 
Tafel m. Detailansichten (JM2795)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2795)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten