->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Hyphoderma
H. setigerum
Hyphodermella
H. corrugata
Hyphodontia
H. alutaria
H. arguta
H. aspera
H. breviseta
H. nesporii
H. sambuci
  09.01.2011
H. spathulata
Hypholoma
H. capnoides
H. fasciculare
H. latericium
H. marginatum
H. radicosum
Hypochnicium
H. polonense
Hypocrea
H. aureoviridis
H. citrina
H. fungicola
H. strictipilosa
Hypomyces
H. aurantius
H. chrysospermus
H. lateritius
H. ochraceus
H. rosellus
H. viridis
Hypoxylon
H. cercidicolum
H. cohaerens
H. deustum
H. fragiforme
H. fuscum
H. howeianum
H. multiforme
H. serpens
H. vogesiacum
Hysterographium
H. fraxini
Hypoxylon deustum
Brandiger Krustenpilz  
Hypoxylon deustum (Hoffmann: Fries) Lind
Funddaten:
24.04.2006, MTB 7624/3/3/3, Ehingen - Spitzloch, 9°40'46.5'' Ost, 48°18'22.3'' Nord, 628 ü. NN, auf Fichten-Stubbe (Picea abies), Finalphase der Vermorschung, leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Buchenmischwald mit eingestreuten Fichten auf Weißjurakalk und Kalkverwitterungslehm, mit Quellhorizonten (anmoorige Mulde).

Verbreitung:
Überall häufig.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de

Beschreibung:
Fruchtkörper bildet schwarze, spröde Krusten aus, die das ganze Holz überwachsen können. Im Frühsommer bilden sich rauchgraue, weißliche Überzüge, die zähfleischig sind.

Sporen: 28-40 x 8-12 µm; reifen im Herbst; spindelförmig gekrümmt, anthrazit, mit Öltropfen, glatt. Konidien: 2-3 x 5-6,5 µm; lang-, spitzoval, hyalin, glatt.

Besonderheiten:
Dieser Pilz bildet zwei Stadien aus; das "perfekte" Stadium (Teleomorph) ist kohlenschwarz und bildet Perithezien mit Ascosporen. Das "imperfekte" Stadium (Anamorph) ist grau, weißlich und zähfleischig, und bildet Konidien aus.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Sordariomycetes
Ordnung: Xylariales
Familie: Xylariaceae
Gattung: Kohlenbeeren (Hypoxylon)

Basionym:
Lycoperdon fraxineum Huds.

Synonyme:
Sphaeria deusta Hoffm.
Nemania deusta (Hoffm.) Gray
Discosphaera deusta (Hoffm.) Dumort.
Stromatosphaeria deusta (Hoffm.) Grev.
Ustulina deusta (Hoffm.) Maire
Kretzschmaria deusta (Hoffm.) P.M.D. Martin
Hypoxylon ustulatum Bull.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • Baral, H.O., Baral, O. & Marson, G. (2003) - In vivo veritas. Over 5800 scans of fungi and plants (microscopical drawings, water colour plates, slides), with material on vital taxonomy. 2nd edition. CD-ROM.
  • BREITENBACH, J & F. KRÄNZLIN (1995) - Pilze der Schweiz , Band 1. Verlag Mycologia, Luzern.
  • LAUX, H. E. (2001) - Der große Kosmos Pilzführer. Kosmos

(Jürgen Marqua)

Fruchtkörper auf morscher Fichten-Stubbe (JM0908)
 
Detailansicht des Fruchtkörpers (JM0908)
 
Ascosporen in Wasser (JM0908)
 
Nebenfruchtform auf Fruchtkörper (JM0908)
 
Detailansicht der Nebenfruchtform (JM0908)
 
Konidien in Wasser (JM0908)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten