->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Hyphoderma
H. setigerum
Hyphodermella
H. corrugata
Hyphodontia
H. alutaria
H. arguta
H. aspera
H. breviseta
H. nesporii
H. sambuci
  09.01.2011
H. spathulata
Hypholoma
H. capnoides
H. fasciculare
H. latericium
H. marginatum
H. radicosum
Hypochnicium
H. polonense
Hypocrea
H. aureoviridis
H. citrina
H. fungicola
H. strictipilosa
Hypomyces
H. aurantius
H. chrysospermus
H. lateritius
H. ochraceus
H. rosellus
H. viridis
Hypoxylon
H. cercidicolum
H. cohaerens
H. deustum
H. fragiforme
H. fuscum
H. howeianum
H. multiforme
H. serpens
H. vogesiacum
Hysterographium
H. fraxini
Hyphodontia nespori
Warziger Zähnchen-Rindenpilz  
Hyphodontia nesporii (Bres.) Erikss.& Hjortst
Funddaten:
02.04.2010, MTB 7723/2/2/4, Schlechtenfeld - Liteshart, 9°39'09.8'' Ost, 48°16'27.3'' Nord, 560 ü. NN, als Überzug auf der Unterseite eines Hainbuchenastes, Optimalphase d. Vermorschung, leg. & det. C. FISCHER.

Fundort:
Hainbuchen-Eichenwald auf degradiertem Standort eines Haargersten- / Buchenwaldes mit Esche im Bestand. Der Untergrund besteht aus Weißjura mit steinreicher Rendzina.

Verbreitung:
Datenlage defizitär.

Weitere Funddaten: Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de

Beschreibung:
Basidiocarp sehr dünn, bis 250 µm dick, membranös, weißlich bis creme-ocker, alt ockerbraun; gänzlich mit feinen Warzen (Aculei) bedeckt (Lupe!).

Sporen [95% • 18 • SAP • v • H2O(nat)]: 4,6-5,6-6,7 x 2,6-2,9-3,3 µm, Q = 1,6-1,9-2,3, V = 25,6 µm³; hyalin, glatt, breit zylindrisch bis lang ellipsoid, mit 1 Öltropfen. Zystiden 2 Arten vorhanden; zylindrische lange und kopfige Elemente untermischt auf den Aculei. Auf und zwischen den Zystiden sind feinstachelige kugelige Kristalle eingestreut. Hyphen hyalin, dickwandig mit großen Schnallen; Hyphenstruktur monomitisch. Aculei 180 bis 200 µm breit (= 5 pro mm) und 100 bis 120 µm hoch.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Hymenochaetales
Familie: Schizoporaceae
Gattung: Zähnchenrindenpilze (Hyphodontia)

Basionym:
Odontia nespori Bres.

Synonyme:
Grandinia nespori (Bres.) Cejp
Kneiffiella nespori (Bres.) Jülich & Stalpers
Odontia ochracea H. Furuk
Odontia subalutacea H. Furuk

Verwendung:
Keine Verwendung bekannt.

Literatur:
  • JÜLICH W. (1984) - Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze. In Gams, kleine Kyptogamenflora 2B (2) Fischer, Stuttgart.
  • KRIEGLSTEINER, G. J. (2000) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 1. Ulmer-Verlag.

(Christian Fischer)

Fruchtkörper auf Hainbuchenast (CF0053)
 
Detailansicht d. Fruchtschicht (CF0053)
 
Detailansicht d. Wärzchen (Aculei) (Dunkelfeld ca. 100x) (CF0053)
 
Sporen in Wasser (ca. 1000x) (CF0053)
 
Zylindriche Zystide in Wasser (ca. 1000x) (CF0053)
 
Zystidebundel mit Kristallen in Wasser (ca. 1000x) (CF0053)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten