->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Hyphoderma
H. setigerum
Hyphodermella
H. corrugata
Hyphodontia
H. alutaria
H. arguta
H. aspera
H. breviseta
H. nesporii
H. sambuci
  09.01.2011
H. spathulata
Hypholoma
H. capnoides
H. fasciculare
H. latericium
H. marginatum
H. radicosum
Hypochnicium
H. polonense
Hypocrea
H. aureoviridis
H. citrina
H. fungicola
H. strictipilosa
Hypomyces
H. aurantius
H. chrysospermus
H. lateritius
H. ochraceus
H. rosellus
H. viridis
Hypoxylon
H. cercidicolum
H. cohaerens
H. deustum
H. fragiforme
H. fuscum
H. howeianum
H. multiforme
H. serpens
H. vogesiacum
Hysterographium
H. fraxini
Hyphodontia sambuci
Holunder-Rindenpilz  
Hyphodontia sambuci (Persoon) Eriksson
Funddaten:
02.12.2005, MTB 7625/4/1/1, Gögglingen - LSG Gögglinger Ried, 9°55'50.7'' Ost, 48°20'35.4'' Nord, 472 ü. NN, resupinat an Holunder (Sambucus nigra), Initialphase der Vermorschung, leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Auwaldrest an Altwasserarm mit Eschen, Weiden und Pappeln auf Vega aus carbonathaltigem Auenlehm über Niedermoor.

Verbreitung:
Überall weit verbreitet und häufig. Es werden fast ausschließlich Funde an Holunder kartiert.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • KRIEGLSTEINER (2000) gibt für alle MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an. ENDERLE (2004) vermutet für den Ulmer Raum Vorkommen in allen MTB.
Beschreibung:
Basidiocarp dünn, weiß, lässt sich frisch mit dem Finger vom Substrat abwischen; Oberfläche glatt, unter der Lupe höckerig und gewimpert.

Sporen [95% • 20 • SAP • v • H2O(nat)]: 4,7-5,9-7,1 x 3,4-4,5-5,6 µm; Q = 1,1-1,3-1,6; V = 63,3 µm³; oval bis ovoid, hyalin mit Öltropfen, glatt, dünnwandig, inamyloid. Zystiden lang-zylindrisch und capitat. Hyphen mit Schnallen.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Hymenochaetales
Familie: Schizoporaceae
Gattung: Zähnchenrindenpilze (Hyphodontia)

Basionym:
Corticium sambuci Pers.

Synonyme:
Lyomyces sambuci (Persoon) Karst.
Rogersella sambuci (Persoon) Liberta & Navas
Hyphoderma sambuci (Persoon) Jülich

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • JÜLICH W. (1984) - Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze. In Gams, kleine Kyptogamenflora 2B (2) Fischer, Stuttgart.
  • KRIEGLSTEINER, G. J. (2000) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 1. Ulmer-Verlag.
  • LAUX, H. E. (2001) - Der große Kosmos Pilzführer. Kosmos.

(Jürgen Marqua)

Älterer Fruchtkörper an Holunder (CF0036)
 
Frischer Fruchtkörper an Laubholz (CF0036)
 
Sporen in Wasser (ca 1200x) (CF0036)
 
Hymenial-Zystide in Wasser / Kongorot (ca 1000x) (CF0036)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten