->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Dacrymyces
D. capitatus
D. minor cf
D. stillatus
D. variisporus
Dacryobolus
D. karstenii
Daedalea
D. quercina
Daedaleopsis
D. confragosa var. tricolor
Dasyscyphella
D. nivea
Datronia
D. mollis
Dendrodochium
D. citrinum
Dendryphiopsis
D. atra
Dermoloma
D. cuneifolium
Diatrype
D. bullata
D. disciformis
D. flavovirens
D. stigma
Diatrypella
D. favacea
D. verruciformis
Dichobotrys
D. spec.01 (A)
Dichomitus
D. campestris
Didymium
D. melano-spermum
Didymosporina
D. aceris
Diplomitoporus
D. lindbladii
Disciotis
D. venosa
Dendryphiopsis atra
Dendryphiopsis atra (Corda) S. Hughes (A)  

Funddaten:
03.08.2014, MTB 7932/2/3/4, Bachern a. Wörthsee - Erholungsgebiet Oberndorf (Bayern), 560 ü. NN, resupinat auf Buchenast am Boden (Fagus sylvatica), teilweise auf einer Ceriporia spec., die von einer Tulasnella befallen war, leg. J. MARQUA, det. HEINZ BUTIN.

Fundort:
Auwaldrest. Galeriewald am Seeufer, Buchenmischwald mit altem Baumbestand, über pleistozänem Schotter.

Verbreitung:
Unbekannt wegen defizitärer Datenlage. In Buchenwäldern vermutlich nicht selten, aber unbeachtet.

Beschreibung:
Keine Konidiomata ausbildend! Filzig anmutende Matten oder schwarze Flecken auf entrindetem, morschem Holz, hier teilweise eine Ceriporia spec. überwachsend, die von einer Tulasnella befallen war. Leicht abreib- oder abwischbarer Belag (Konidiophora bei geringem Druck abbrechend!).

Konidien 30-60 x 10-17 µm, zylindrisch, 3-4fach septiert, schwarzbraun, glatt, büschelig zu mehreren, teilweise auch bäumchenartig verzweigt, an der Spitze der braunschwärzlichen Konidiophora sitzend. Konidiophora 400-500 x 8-11 µm, mehrfach septiert, verzweigt, schwärzlich oder olivbräunlich.

Anmerkungen:
Achtung, bei zu stark gequetschten Präparaten sieht man die büschelige oder bäumchenartige Struktur der ansitzenden Konidien nicht mehr! Hauptfruchtform dieser Anamorphe ist Kirschsteiniothelia aethiops (Sacc.) D. Hawksw. (Microthelia incrustans (Ell. et Everh.) Corlett & Hughes), die schwärzliche Pusteln auf morschem Holz ausbildet (Pseudothecien) und deren Ascosporen einfach septiert sind.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Dothideomycetes
Gattung: Dendryphiopsis

Basionym:
Dendryphion atrum Corda

Synonyme:
Dendryphion atrum Corda

Teleomorphe:
Kirschsteiniothelia aethiops (Sacc.) D. Hawksw.

Synonym:
Microthelia incrustans (Ell. et Everh.) Corlett & Hughes

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • ELLIS M. B. & J. P. ELLIS (1985) - Microfungi on Land Plants. An Identification Handbook. Croom Helm. London&Sydney.
  • SEIFERT K., MORGAN-JONES G., GAMS W. & KENDRICK B. (1011) - The Genera of Hyphomycetes. CBS Biodiversity Series 9.

(Jürgen Marqua)

D. atra auf Buche (JM2223)
 
Vergr. Ansicht d. Belages (JM2223)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2223)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2223)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2223) (JM2223)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2223)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten