->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Dacrymyces
D. capitatus
D. minor cf
D. stillatus
D. variisporus
Dacryobolus
D. karstenii
Daedalea
D. quercina
Daedaleopsis
D. confragosa var. tricolor
Dasyscyphella
D. nivea
Datronia
D. mollis
Dendrodochium
D. citrinum
Dendryphiopsis
D. atra
Dermoloma
D. cuneifolium
Diatrype
D. bullata
D. disciformis
D. flavovirens
D. stigma
Diatrypella
D. favacea
D. verruciformis
Dichobotrys
D. spec.01 (A)
Dichomitus
D. campestris
Didymium
D. melano-spermum
Didymosporina
D. aceris
Diplomitoporus
D. lindbladii
Disciotis
D. venosa
Daedalea quercina
Eichen-Wirrling  
Daedalea quercina (L.) Pers.
Funddaten:
24.09.2015, MTB 7624/4/1/2, Ringingen - Pfifferlingsberg, 634 ü. NN, mehrere Basidiocarpien auf einer Eichenstubbe am Boden, Optimalphase der Vermorschung (Quercus spec.), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Umgebauter Fichtenforst auf Braunerde-Rendzina, tonige Molassesedimente über Süßwassermolasse (obere Süßwassermolasse).

Verbreitung:
Weit verbreitet und häufig.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • KRIEGLSTEINER (2000) gibt für alle MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an.
Beschreibung:
Fruchtkörper dimitat, auch teilweise pileat erscheinend und aus zentralem Strunk entspringend, 20 - 30 (50) cm breit, -30 cm abstehend. Hutobereite feinfizig, wie Wildleder, korkbraun, teilweise konzentrisch gemustert, Rand oft weißlich oder heller. Hymenium lamellat, labyrinthisch, cremefarben - weißlich. Trama hellbraun - holzbräunlich. Konsistenz sehr zäh, korkig. Geruch leicht säuerlich, pilzig. Geschmack bitterlich.

Sporen [95% • 23 • SAP • v • H2O(nat)]: (4,7)4,8-6,0-7,1 x 2,4-3,0-3,5 µm; Q = 1,6-2,0-2,4; Vm = 28 µm³, länglich ellipsoid, hyalin, dünnwandig, inamyloid. Hyphenstruktur trimitisch, generative Hyphen mit Schnallen.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Polyporales
Familie: Fomitopsidaceae
Gattung: Daedalea (Wirrlinge)

Basionym:
Agaricus quercinus L.

Synonyme:
Agaricus labyrinthiformis Bull.
Daedaleites quercinus (L.) Mesch.
Lenzites quercina (L.) P. Karst.
Merulius quercinus (L.) J.F. Gmel.
Striglia quercina (L.) Kuntze
Trametes quercina (L.) Pilát

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • JÜLICH W. (1984) : Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze. Kleine Kryptogamenflora II Band II b / 2 Fischer Verlag.
  • KRIEGLSTEINER G. J. & A. KAISER (2000) - Die Großpilze Baden - Württembergs.Band 1. Eugen Ulmer.

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Eichenstubbe (JM2459)
 
Frk. auf Eichenstubbe (JM2459)
 
Unteransicht d. Frk. (JM2459)
 
Querschnitt d. Frk. (JM2459)
 
Deteilansicht d. Hymeniums (JM2459)
 
Sporen in Wasser (JM2459)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten