->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Morchella
M. esculenta
  23.04.2012
  23.04.2012
  14.06.2012 A
  Verkostung
M. gigas
Mucilago
M. crustacea
Mucor
M. spec. JM2446
Mucronella
M. calva
Multiclavula
M. mucida
Mutinus
M. caninus
Mycena
M. abramsii
M. acicula
M. aetites
M. aurantio-marginata
M. crocata
M. flavescens
M. flavoalba
M. galericulata
M. galopus
M. haematopus
M. inclinata
M. leptocephala
M. metata
M. pelianthina
M. polygramma
M. polygramma f. laevipes
M. pseudo-corticola
M. pura
M. renati
M. renati f. alba
M. rosella
M. sanguinolenta
M. speirea
M. strobilicola
Lentaria mucida
Weißliche Flechtenkeule  
Multiclavula mucida (Pers.) R.H. Petersen
Funddaten:
02.10.2012, MTB 7624/3/3/4, Ehingen - Wespenberg, 9°42'07.5'' Ost, 48°18'29.7'' Nord, 575 ü. NN, gesellig auf Algenbewuchs eines optimalmorschen Fichtenstammes am Boden (Picea abies), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Luftfeuchter Schluchtwald mit Mischbestand aus Buchen, Eschen und Fichten auf lehmigen Böden über Weißjura.

Verbreitung:
Für die Region unbekannt, in BW zerstreut vorkommend, vermutlich nicht selten aber unbeachtet.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de

Beschreibung:
Fruchtkörper 3-20 x 1 mm, schlank keulenförmig, basal verjüngt, meist unverzweigt, voll, apikal weißlich - cremefarben, basales Stielchen dunkler; gelblich, bis bräunlich, Konsistenz zäh gummiartig. Frk. wachsen aus einer schleimigen, grünen Algenschicht heraus (lt. Literatur sind das einzellige Coccomyxa).

Sporen [95% • 26 • SAP • v • H2O(nat)]: 4,8-5,8-6,8 x 2-2,7-3,4 µm; Q = 1,7-2,2-2,6; Vm = 23 µm³; schmal ellipsoid, glatt, hyalin, liegen teilweise in 5er und 6er-Paketen zusammen (5/6-sporige Basidien?). Hyphen dünnwandig, hyalin mit Schnallen.

Bestimmung:
Die 5-6er Pakete im Sporenpräparat deuten auf 5-6-sporige Basidien hin. GEITLER, L. aus Wien beschrieb 1965 solche mehrsporigen Kollektionen als L. mucida var. hexapora n. var.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Cantharellales
Familie: Clavulinaceae
Gattung: Flechtenkeulchen (Multiclavula)

Basionym:
Clavaria mucida Persoon

Synonyme:
Lentaria mucida (Persoon) Corner
Clavaria mucida Persoon
Stichoclavaria mucida (Persoon) Paechnatz

Verwendung:
Unbekannt.

Schutzstatus:
Rote Liste Kategorie R für Deutschland (extrem selten).

Literatur:
  • GEITLER, L. (1965)- Lentaria mucida var. hexaspora. Österreichische botanische Zeitschrift, 112(1-2):189.
  • JÜLICH W. (1984) - Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze. Kleine Kryptogamenflora II Band II b. S. 80.
  • KRIEGLSTEINER G. J. & A. KAISER (2000) - Die Großpilze Baden - Württembergs. Band 2. S. 43.

(Jürgen Marqua)

Fruchtkörper auf Algenbewuchs (JM1985)
 
Vergr. Ansicht d. Frk (JM1985)
 
Detailansicht d. Frk. (JM1985)
 
Sporen in Wasser (JM1985)
 
Hyphen m. Schnallen in Wasser (JM1985)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten