->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Postia
P. balsamea
P. caesia
P. ptychogaster
P. stiptica
P. subcaesia
P. tephroleuca
Propolis
P. farinosa
Protoblastenia
P. rupestris
Psathyrella
P. leucotephra
P. maculata
P. marquana
P. melanthina
P. multipedata
  11.11.2016
P. phegophila
  22.09.2012
P. spadiceogrisea
P. spintrigeroides
Pseudocercospora
P. cornicola
Pseudoclitocybe
P. cyathiformis
  16.11.2014
P. expallens
Pseudocraterellus
P. undulatus
Pseudohydnum
P. gelatinosum
Pseudomerulius
P. aureus
Pseudoplectania
P. nigrella
Pseudospiropes
P. nodosus
Pseudotomentella
P. atrofusca
Pseudovalsa
T. umbonata
Psilocybe
P. medullosa
P. squamosa
Psiloglonium
P. lineare
Pseudotomentella atrofusca
Pseudotomentella atrofusca M.J. Larsen  

Funddaten:
25.11.2012, MTB 7624/3/3/4, NW Ehingen - Stoffelberg, 9°40'37.6'' Ost, 48°18'00.9'' Nord, 665 ü. NN, auf der Unterseite einer nass liegenden initialmorschen Kiefernstammscheibe (Pinus sylvestris), Basidiokarpien überzogen dabei die am Holz haftende Erde und Holzmulm nur stellenweise direkt auf Holz, leg. C. FISCHER & J. MARQUA, det. FRANK DÄMMRICH, Herbarbeleg in Herbar von FRANK DÄMMRICH unter Nummer FD 10446.

Fundort:
Wacholderheide, Halbtrockenrasen bei Kiefer. Terra fusca-Braunerde auf Lößlehm über Brackwassermolasse.

Verbreitung:
Erstnachweis für Baden-Württemberg. Für Deutschland ist dies erst der vierte Nachweis (DÄMMRICH pers. Mitt.).

Beschreibung:
Basidiokarp resupinat, ausgedehnte weiche Überzüge bildend, Oberfläche fein filzig-samtig, glatt, schiefergrau, gegen den Rand fast schwarz, der äußerste, sterile Rand war faserig-wollig, frisch weißlich rosa und damit deutlich hell gegenüber der fertilen Zone abgesetzt.

Sporen [95% • 24 • SAP • v • H2O(nat)]: 5,3-6,0-6,7 x 4,4-5,2-6,0(6,3) µm; Q = 1,0-1,2-1,4; Vm = 86 µm³; bräunlich, subglobos, mit sehr groben, abgerundeten Höckern überzogen, dadurch unförmig lappig bis fast herzförmig wirkend, auf den Höckern meist mit 2 Spitzen (bifurkat). Subikularhyphen dickwandig, Septen ohne Schnallen, 2,3 bis 3,1 µm breit. Zystiden fehlen. Basidien 4-sporig.

Bestimmung:
Makroskopisch auffällig durch die ausgedehnten schiefergrauen Überzüge mit deutlichem rosa Farbstich am faserigen Rand. Die Gattung Pseudotomentella ist gekennzeichnet durch die fehlenden Schnallen und die höckerigen bifurkaten Sporen. Die Art ist nicht leicht von P. tristis abzugrenzen. Die Sporen von P. atrofusca sind kleiner und die Subikularhyphen dünner.

Bemerkungen:
Das Hyphensystem von P. atrofusca ist dimitisch. Skeletthyphen treten aber nur in den Hyphenbündeln des Subikulums, im Substrat und an den Rändern des Basidiokarps auf. P. atrofusca soll zur sogenannten Cyanescenz neigen. Dabei erscheinen gewisse mikroskopische Strukturen, wie die generativen Hyphen des Subhymeniums, Basidien und teilweise auch die Sporen in KOH 3% hellgrün oder grünlich. Bei dieser Kollektion konnte dies nicht beobachtet werden. Anscheinend verschwinden die Rosatöne am Rand des frisch aufgedeckten Basidiokarps nach einiger Zeit. Bei einem zweiten Aufsuchen der Fundstelle war der Belag nur noch dunkel Schiefergrau.

Besonderes:
Die Arten der Gattung Pseudotomentella sind Mykorrhizabildner. Im vorliegenden Fall vermutlich mit Kiefer assoziiert.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Thelephorales
Familie: Thelephoraceae
Gattung: Pseudotomentella

Basionym:
Pseudotomentella atrofusca M.J. Larsen

Synonyme:
Keine Synonyme bekannt.

Verwendung:
Keine Verwendung bekannt.

Literatur:
  • BURDSALL, H. H. & SETLIFF, E. C. (1974) - pH-related Color Changes in certain spezies of Lazulinospora, Pseudotomentella and Tomentella, Mycologia, Vol. 66: 101-106.
  • DÄMMRICH, F. (2004-2013) - http://www.tomentella.de, Onlineschlüssel für tomentelloide Pilze (abgerufen am 24.09.2013).
  • KÕLJALG, U. (1996) - Tomentella (Basidiomycota) and related genera in temperate Eurasia. Synopsis Fungorum 9: 213 pp.
  • LARSEN, M. J. (1971a) - Notes on tomentelloid fungi. III. New species of Pseudotomentella. Bulletin of the Torrey Botanical Club 98(1): 38-41, Athens, Ohio.
  • LARSEN, M. J. & E. PARMASTO (1975) - Studies on Yakutian fungi I (Introduction, Thelephoraceae s. str.). Eesti NSV Teaduste Akadeemia Toimetised, Köide Bioloogia 24: 217-227.

(Christian Fischer)

Basidiokarp am Standort, Gesamtansicht (CF0187)
 
Basidiokarp am Standort, Ausschnitt mit Randwolle (CF0187)
 
Basidiokarp am Standort, Nahaufnahme (CF0187)
 
Älteres Basidiocarp (JM2023)
 
Vergr. Ansicht d. älteren Basidiocarp (JM2023)
 
Detailansicht d. Hymeniums (JM2023)
 
Sporen in H2O, ca 1000x (CF0187)
 
Basale Hyphen, ca 1000x (CF0187)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten