->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Postia
P. balsamea
P. caesia
P. ptychogaster
P. stiptica
P. subcaesia
P. tephroleuca
Propolis
P. farinosa
Protoblastenia
P. rupestris
Psathyrella
P. leucotephra
P. maculata
P. marquana
P. melanthina
P. multipedata
  11.11.2016
P. phegophila
  22.09.2012
P. spadiceogrisea
P. spintrigeroides
Pseudocercospora
P. cornicola
Pseudoclitocybe
P. cyathiformis
  16.11.2014
P. expallens
Pseudocraterellus
P. undulatus
Pseudohydnum
P. gelatinosum
Pseudomerulius
P. aureus
Pseudoplectania
P. nigrella
Pseudospiropes
P. nodosus
Pseudotomentella
P. atrofusca
Pseudovalsa
T. umbonata
Psilocybe
P. medullosa
P. squamosa
Psiloglonium
P. lineare
Psathyrella melanthina
Blasssporiger Mürbling  
Psathyrella melanthina (Fr.) Örstadius & E. Larss.
Funddaten:
07.06.2016, Wien - Prater, Österreich, mehrere Frk. auf indet. Laubholz, leg. ROMANA BRANDSTÄTTER, det. ANDREAS MELZER, conf. J. MARQUA.

Fundort:
Parkartiger, wärmebegünstigter Auwald.

Verbreitung:
Unbekannt. Nur wenige Funde in Baden-Württemberg.

Beschreibung:
Hut 25-80 mm breit, jung halbkugelig, rasch verflachend, oft mit Buckel, graubraun, nicht oder nur am Rand gestreift, kaum hygrophan, mit braunen bis schwarzbraunen Schuppen. Lamellen relativ dicht stehend, fast frei, ocker bis hellbraun, Schneide weiß bewimpert. Stiel 20-90 x 2,5-12 mm, weißlich, Spitze bereift, abwärts stark bräunlich beflockt, manchmal mit Ringzone. Sporenpulver rötlich braun.

Sporen [95% • 21 • SAP • v • H2O(nat)]: 8,5-9,4-10,3 x 4,9-5,6-6,3 µm; Q = 1,3-1,7-1,9; Vm = 156 µm³; ellipsoid bis ovoid, Keimporus fehlend. In Wasser, Ammoniak und KOH extrem blass gelblich, fast farblos, inamyloid, indextrinoid, glatt. Basidien 4-sporig. Cheilozystiden zahlreich, zylindrisch bis utriform. Marginalzellen blasig bis clavat. Pleurozystiden keine gesehen. Hyphensepten mit Schnallen.

Anmerkungen:
Die Art scheint wärmebegünstigte Regionen zu bevorzugen. In Baden-Württemberg sind nurmehr Funde aus Auwäldern der Rhein-Ebenen bekannt.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Psathyrellaceae
Gattung: Psathyrella

Basionym:
Agaricus melanthinus Fr.

Synonyme:
Drosophila melanthina (Fr.) Kühner & Romagn.
Geophila melanthina (Fries) Quélet
Hypholoma melanthinum (Fr.) P. Karst.

Verwendung:
Unbekannt.

Schutzstatus:
Rote Liste Kategorie 2 für Deutschland (= stark gefährdet).

Literatur:
  • DÄHNCKE R. M. (1993) - 1200 Pilze in Farbphotos. AT Verlag.
  • GMINDER A, & KRIEGLSTEINER G. (2010) - Die Großpilze Baden - Württembergs. Band 5. Eugen Ulmer.
  • GRÖGER F. (2015) - Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa. Teil II. Regensburger Botanische Gesellschaft.
  • LUDWIG E. (2007) - Pilzkompendium Band 2 Abbildungen. Fungicon-Verlag

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Holz (JM2653)
 
Seitenansicht d. Frk. (JM2653)
 
Ansicht v. Huthaut & Lamellen (JM2653)
 
Detailansicht d. Lamellen (JM2653)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2653)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2653)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten