->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Postia
P. balsamea
P. caesia
P. ptychogaster
P. stiptica
P. subcaesia
P. tephroleuca
Propolis
P. farinosa
Protoblastenia
P. rupestris
Psathyrella
P. leucotephra
P. maculata
P. marquana
P. melanthina
P. multipedata
  11.11.2016
P. phegophila
  22.09.2012
P. spadiceogrisea
P. spintrigeroides
Pseudocercospora
P. cornicola
Pseudoclitocybe
P. cyathiformis
  16.11.2014
P. expallens
Pseudocraterellus
P. undulatus
Pseudohydnum
P. gelatinosum
Pseudomerulius
P. aureus
Pseudoplectania
P. nigrella
Pseudospiropes
P. nodosus
Pseudotomentella
P. atrofusca
Pseudovalsa
T. umbonata
Psilocybe
P. medullosa
P. squamosa
Psiloglonium
P. lineare
Psathyrella multipedata
Büscheliger Mürbling  
Psathyrella multipedata (Peck) Smith
Funddaten:
11.11.2016, MTB 7625/1/3/4, Eggingen - Mittelhart, 523 ü. NN, büschelig mit mehr als 60-70 Einzelfrk. auf vergrabenem Holz (vermtl. Fichte) im Boden, leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Fichtenforst auf kiesig, sandiger Braunerde über Brackwassermolasse (Quarzsande). Stillgelegte und rekultivierte Sandgrube.

Beschreibung:
Hut 20-45 mm breit, jung glockig, später konvex bis ungleichmäßig konisch (auch mit leichtem Buckel), nur jung am Rand durchscheinend gestreift und etwas fettig wirkend, später matt und fein eingewachsen radialfaserig, in zunehmendem Alter runzlig werdend, ocker-bräunlich oder blassgrau mit gelblichem Scheitel. Lamellen rel. eng stehend, schmal bis breit angewachsen, jung blass graubraun, älter dunkelbraun bis sepiaschwarz, Lamellenschneiden weißlich bewimpert. Stiel 3-14 x 0,1-0,4 cm, aus einer gemeinsamen, strunkartigen Scheinwurzel entspringend, apikal mit feinen Flöckchen, weit hinab weißlich, faserig, oder wie bereift. Trama dünnfleischig, wässrig ockerlich - cremefarben, sehr spöde. Geruch kaum wahrnehmbar. Geschmack schwach bitter. Sporenpulver rostbraun.

Sporen [95% • 23 • SAP • v • H2O(nat)]: 6,9-7,6-8,2(8,3) x 3,4-3,9-4,3 µm; Q = 1,7-2,0-2,3; Vm = 59 µm³; ellipsoid bis schwach phaseoliform, mit Keimporus, in Wasser rotbraun, in KOH olivbräunlich, glatt. Basidien 4-sporig. Hyphensepten mit Schnallen. Cheilozystiden zahlreich, - 80 µm lang, lageniform, schlank fusoid mit spitzem Apex, oft mit gelblichem Inhalt, außen mit farblosen Tropfen, die sich in Ammoniak typisch grün verfärben. Pleurozystiden wie Cheilozystiden geformt, seltener.

Anmerkungen:
Die Ammoniak-Reaktion an den Cheilozystiden gelingt nur an frischem Material, oder nicht zu alten Exsikkaten. Ps. multipedata kann lt. Literatur an Laub-, wie an Nadelholz vorkommen.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Psathyrellaceae
Gattung: Psathyrella

Literatur:
  • ENDERLE, M. (2004): Die Pilzflora des Ulmer Raumes, Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm, Ulm
  • KNUDSEN, H. & ÖRSTADIUS, L. in KNUDSEN H. & VESTERHOLT J. (2008): Funga Nordica, Nordsvamp, Kopenhagen
  • MOSER, M. (1983): Die Röhrlinge und Blätterpilze, 5. Auflage, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Holz (JM2652)
 
Seitenansicht d. Frk. (JM2652)
 
Ansicht v. Stiel & Lamellen (JM2652)
 
Detailansicht d. Huthaut (JM2652)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2652)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2652)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten