->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Postia
P. balsamea
P. caesia
P. ptychogaster
P. stiptica
P. subcaesia
P. tephroleuca
Propolis
P. farinosa
Protoblastenia
P. rupestris
Psathyrella
P. leucotephra
P. maculata
P. marquana
P. melanthina
P. multipedata
  11.11.2016
P. phegophila
  22.09.2012
P. spadiceogrisea
P. spintrigeroides
Pseudocercospora
P. cornicola
Pseudoclitocybe
P. cyathiformis
  16.11.2014
P. expallens
Pseudocraterellus
P. undulatus
Pseudohydnum
P. gelatinosum
Pseudomerulius
P. aureus
Pseudoplectania
P. nigrella
Pseudospiropes
P. nodosus
Pseudotomentella
P. atrofusca
Pseudovalsa
T. umbonata
Psilocybe
P. medullosa
P. squamosa
Psiloglonium
P. lineare
Propolis farinosa
Grauweißes Holzscheibchen  
Propolis farinosa (Pers.) Fr.
Funddaten:
14.05.2016, MTB 7723/2/2/4, Mühlen – Ottenhau, 580 ü. NN, auf der Oberseite eines liegenden Buchenastes in der Optimalphase der Vermorschung, leg. & det. C. FISCHER.

Fundort:
Seggen-Buchenwald auf steilem südwestexponiertem Hang, Der Untergrund besteht aus Weißjura mit steinreicher Rendzina.

Verbreitung:
Weit verbreitet und häufig.

Weitere Funddaten:
  • ENDERLE (2004) gibt für alle MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise verschiedener Kontributoren an.
Beschreibung:
Apothezium, bis 1 mm breit und 2 mm lang, im Substrat eingesenkt und dessen Rand eingerissen hochgebogen, kissenformig, rein weiß, unter der Lupe fein rau.

Sporen [95% • 21 • SAP • v • H2O(nat)]: 22,6-26,0-29,4 x 6,4-7,2-8,0(8,3) µm; Q = 3,2-3,6-4,0, Vm = 707 µm³; lang zylindrisch bis allantoid, dickwandig, hyalin, glatt, mit zwei Öltropfen in der Mitte. Asci 8-sporig, auffallend dickwandig, ca. 130 x 14 µm, Porusreaktion Jod-positiv. Paraphysen sehr dünn, bis 1 µm dick, apikal unregelmäßig verzweigt.

Bestimmung:
Erkennbar an den rein weißen, aus dem Substrat hervorbrechenden, kissenartigen Apothezien mit unter der Lupe rauer Oberfläche. Von anderen Arten der Gattung hauptsächlich durch die langen, allantoiden Sporen unterschieden.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Leotiomycetes
Ordnung: Rhytismatales
Familie: Rhytismataceae
Gattung: Propolis

Basionym:
Stictis farinosa Pers. 1822

Synonyme:
Propolis versicolor (Fr.) Fr.
Propolomyces farinosus (Pers.) Sherwood
Propolomyces versicolor (Fr.) Dennis

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • Baral, H.O., Baral, O. & Marson, G. (2003) - In vivo veritas. Over 5800 scans of fungi and plants (microscopical drawings, water colour plates, slides), with material on vital taxonomy. 2nd edition. CD-ROM.
  • BREITENBACH J. & F.KRÄNZLIN (1991) - Pilze der Schweiz. Band 1. Ascomyceten. Verlag Mycologia Luzern.
  • ENDERLE M. (2004) - Die Pilzflora des Ulmer Raumes. Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm.
  • LAUX H. E. (2001) - Der große Kosmos Pilzführer. Alle Speisepilze mit ihren giftigen Doppelgängern. Kosmos. 718 Seiten.

(Christian Fischer)

Substrat mit Fruchtkörpern (CF0267)
 
Apothezien (CF0267)
 
Apothezium bei 100x Vergrößerung (CF0267)
 
Ascus und Paraphysen in Kongo bei 1000x Vergrößerung (CF0267)
 
Paraphyse in Kongo bei 1000x Vergrößerung eingezoomt (CF0267)
 
Sporen in Wasser bei 1000x Vergrößerung (CF0267)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten