->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Postia
P. balsamea
P. caesia
P. ptychogaster
P. stiptica
P. subcaesia
P. tephroleuca
Propolis
P. farinosa
Protoblastenia
P. rupestris
Psathyrella
P. leucotephra
P. maculata
P. marquana
P. melanthina
P. multipedata
  11.11.2016
P. phegophila
  22.09.2012
P. spadiceogrisea
P. spintrigeroides
Pseudocercospora
P. cornicola
Pseudoclitocybe
P. cyathiformis
  16.11.2014
P. expallens
Pseudocraterellus
P. undulatus
Pseudohydnum
P. gelatinosum
Pseudomerulius
P. aureus
Pseudoplectania
P. nigrella
Pseudospiropes
P. nodosus
Pseudotomentella
P. atrofusca
Pseudovalsa
T. umbonata
Psilocybe
P. medullosa
P. squamosa
Psiloglonium
P. lineare
Psiloglonium lineare
Linienförmiger Spaltkohlenpilz  
Psiloglonium lineare (Fr.) Petr. 1923
Funddaten:
28.08.2015, MTB 7524/4/1/4, Blaubeuren - Attenlauh, 674 ü. NN, krustiger Überzug auf entrindetem Buchenast am Boden (Fagus sylvatica), optimal- bis finalmorsch (Weißfäule), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Buchenmischwald mit Fichte und Tanne auf Parabraunerde / Lößlehm über Massenkalk (Oberer Massenkalk Malm Zeta 1-2).

Verbreitung:
Datenlage für die Region defizitär; nur ein weiterer Nachweis (auch für Baden Württemberg!). Vermutlich eine sehr häufige und weit verbreitet Art, aber unbeachtet.

Weitere Funddaten:
  • ENDERLE (2004) gibt für folgendes MTB unseres Kartiergebietes einen Fund-Nachweis von LOTHAR KRIEGLSTEINER an: 7624/2 (Tiefental).
Beschreibung:
Fruchtkörper aus Perithezien bestehend, mattschwarz, kohlig, glatt, linienförmig, durch einen Längsspalt aufreissend, 1-3 mm lang, 0,5 mm breit, gesellig, Konsistenz hart, zäh, meist sehr dicht stehend und über eine grössere Fläche verbreitet, zusammenfliessend. Geruch und Geschmack nicht getestet.

Sporen [95% • 23 • SAP • v • H2O(nat)]: 10,3-12,8-15,3 x 5,1-6,3-7,4 µm ; Q = 1,7-2,1-2,4; Vm = 266 µm³; eiförmig, einfach septiert, an den Septen etwas eingeschnürt, hyalin, glatt. Asci zylindrisch bis keulenförmig, achtsporig, J-. Paraphysen filiform, apikal verzweigt, braungrün (ein Epithecium bildend).

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Dothideomycetes
Ordnung: Hysteriales
Familie: Hysteriaceae
Gattung: Psiloglonium

Basionym:
Hysterium lineare Fr.

Synonyme:
Glonium lineare (Fr.) De Not.

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • ELLIS M. B. & J. P. ELLIS (1985) - Microfungi on Land Plants. An Identification Handbook. Croom Helm. London&Sydney. 818 Seiten.
  • ENDERLE M. (2004) - Die Pilzflora des Ulmer Raumes. Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm.
  • MEDARDI G. (2006) - Atlante fotografico degli Ascomiceti d'Italia. A.M.B.

(Jürgen Marqua)

Frk. auf Buchenast (JM2447)
 
Vergr. Ansicht d. Frk. (JM2447)
 
Detailansicht d. Frk. (JM2447)
 
Querschnitt d. Frk. (JM2447)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2447)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten