->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Abortiporus
A. biennis
Acrospermum
A. compressum
Aecidium
A. ranuncluli-acris
  10.06.2017
Agaricus
A. augustus
A. arvensis
A. benesii
A. bisporus Verkostung
A. bitorquis
A. bitorquis var. validus
A. essettei
A. silvicola
  Verkostung
A. sylvaticus
  08.08.2014
  Verkostung
A. xanthoderma
Agrocybe
A. dura
A. firma var. attenuata
A. pediades
A. praecox
Aleuria
A. aurantia
Aleurodiscus
A. amorphus
Allophylaria
A. macrospora
Alternaria
A. tenuissima
Amanita
A. albogrisescens
A. battarae
A. ceciliae
  24.05.2010
A. citrina
A. citrina var. alba
A. excelsa
A. fulva
A. muscaria
A. pachyvolvata
A. pantherina

Amanita battarrae
Zweifarbiger Scheidenstreifling  
Amanita battarrae (Boudier 1902) Bon 1985
Funddaten:
22.07.2005, MTB 7624/3/3/1, Ehingen - Metzgerhäule, 9°41'14.2'' Ost, 48°18'48.0'' Nord, 610 ü. NN, auf der Nadelstreu bei Fichte (Picea abies), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Fichtenforst auf Parabraunerde über Alblehm.

Verbreitung:
Überall verbreitet und häufig.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • KRIEGLSTEINER (2003) gibt für alle MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an, außer für MTB 7523, 7623 und 7725.
Beschreibung:
Hut 70-120 mm Ø, bis zu einem Drittel gerieft, Oberfläche glatt, fein radialfaserig, gelboliv - graubraun, Rand etwas heller. Lamellen breit, weißlich, Schneiden glatt, zum Hutrand hin gelegentlich braun. Stiel 80-130 x 10 - 13 mm, zylindrisch, brüchig, alt hohl, Oberfläche auf hell ockerlichem Grund zur Basis hin zunehmend rot- bis graubraun genattert, Spitze fein rotbraun flockig, Basis mit anliegender, häutiger, schmutzig - weißer Volva. Trama weiß, ohne besonderen Geruch, Geschmack mild, nussartig.

Sporen [95% • 22 • SAP • v • H2O(nat)]: 11,2-12,4-13,5 x 10,4-11,5-12,7 µm; Q = 1-1,1; Vm = 875,3 µm³; glatt, hyalin, rund.

Systematische Einordnung:
Reich: Pilze (Fungi)
Abteilung: Ständerpilze (Basidiomycota)
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Blätterpilze (Agaricales)
Familie: Dachpilz-Artige (Pluteaceae)
Gattung: Wulstlinge (Amanita)
Unter-Gattung: Amanita
Sektion: Amanitopsis (= Vaginatae)

Basionym:
Amanitopsis battarrae Boud.

Synonym
Amanita umbrinolutea (Secretan ex Gillet) Bataille
Amanita fuscoolivacea (Kühner ex Contu) Romagnesi
Amanita vaginata var. battarrae (Boud.) E.-J. Gilbert
Amanita vaginata f. battarrae (Boud.) Veselý
Amanitopsis vaginata var. battarrae (Boud.) anon.
Amanita inaurata var. umbrinolutea Secr. ex Gillet

Verwendung:
Essbar; muss gut erhitzt werden, doch ohne Aroma und deshalb, wie alle Scheidenstreiflinge, kaum zu empfehlen!

Literatur:
  • HORAK E. (2005): Röhrlinge und Blätterpilze in Europa, Spektrum, München
  • KRIEGLSTEINER, G. J. (2004) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 4. Ulmer-Verlag.
  • MOSER M. (1983): Die Röhrlinge und Blätterpilze, 5. Auflage, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart

(Jürgen Marqua)

Frk. in d. Nadelstreu (JM0968)
 
Junger Frk. in Volva (JM0968)
 
Detailansicht d. Hutrandes (JM0968)
 
Detailansicht d. Lamellenschneide (JM0968)
 
Sporen in Wasser (JM0968)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten