->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
   Abortiporus
A. biennis
Acrospermum
A. compressum
Aecidium
A. ranuncluli-acris
  10.06.2017
Agaricus
A. augustus
A. arvensis
A. benesii
A. bisporus Verkostung
A. bitorquis
A. bitorquis var. validus
A. essettei
A. silvicola
  Verkostung
A. sylvaticus
  08.08.2014
  Verkostung
A. xanthoderma
Agrocybe
A. dura
A. firma var. attenuata
A. pediades
A. praecox
Aleuria
A. aurantia
Aleurodiscus
A. amorphus
Allophylaria
A. macrospora
Alternaria
A. tenuissima
Amanita
A. albogrisescens
A. battarae
A. ceciliae
  24.05.2010
A. citrina
A. citrina var. alba
A. excelsa
A. fulva
A. muscaria
A. pachyvolvata
A. pantherina

Agaricus sylvaticus Kollektion
Kleinsporiger Wald-Egerling  
Agaricus sylvaticus Schaeffer: Fries
Funddaten:
08.08.2014, MTB 7624/3/3/1, Ehingen - Osterholz, 9°40'34.5'' Ost, 48°18'54.0'' Nord, 678 ü. NN, Moos/Nadelstreu bei Fichte (Picea abies), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Fichtenforst mit eingestreuten Weißtannen auf lehmigem Boden, Pseudogley-Braunernde über Alblehm (Kalkverwitterungslehm).

Beschreibung:
Hut - 90 (100) mm, flachkonvex, jung halbkugelig, hellbraun - haselbraun mit schuppigen Strukturen, Huthaut am Rand deutlich überhängend. Lamellen sehr eng stehend, jung rosa, älter graubraun - dunkelbraun, Lamellenschneiden feinflockig (Cheilozystiden). Stiel 80-100 x 8-17 mm, apikal zylindrisch, basal keulig, mit hängendem, häutigem und vergänglichem Ring, weißlich, unterhalb der Manschette mit bräunlichen Schüppchen. Trama weißlich, bei Verletzung und Anschneiden mehr oder weniger stark rötend, in der Stielbasis auch leicht gilbend! Geruch angenehm Champignon-Artig. Sporenpulver dunkelbraun.

Sporen [95% • 14 • SAP • v • H2O(nat)]: 5,7-6,3-7,0 x 3,3-3,7-4,1 µm; Q = 1,4-1,7-2,0; Vm = 46 µm³; ellipsoid, dickwandig, braun. Cheilozystiden etwas größer als Basidiolen, blasig, keulig bis kurzzylindrisch, oft 2-zellig.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Agaricaceae
Gattung: Egerlinge (Agaricus)

Basionym:
Agaricus sylvaticus Schaeff.

Synonyme
Agaricus laceratus Batsch
Fungus silvaticus (Schaeff.) Kuntze
Pratella silvatica (Schaeff.) Gillet
Psalliota silvatica (Schaeff.) P. Kumm.

Verwendung:
Essbar.

Literatur:
  • GMINDER, A. (2010) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 5. Ulmer-Verlag.
  • LUDWIG E. (2007) - Pilzkompendium Band 2 Beschreibungen. Fungicon-Verlag.

(Jürgen Marqua)

Frk. in d. Nadelstreu (JM2234)
 
Ansicht d. Huthaut (JM2234)
 
Querschnitt d. Frk. (JM2234)
 
Detailansicht d. Manschette (JM2234)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2234)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten