->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Coprinopsis
C. gonophyllus
C. lagopus
C. piepen-broekorum
  14.06.2012
Coprinus
C. comatus
  Verkostung
Cordyceps
C. militaris
Coriolopsis
C. gallica
  05.04.2009
C. trogii
Corticium
C. roseum

Cortinarius

S. Cortinarius
C. harcynicus
  Verkostung
S. Dermocybe
C. croceus
C. malicorius
C. sanguineus
S. Leprocybe
C. bolaris
C. citrino-fulvescens
C. callisteus
C. humicola
C. limonius
C. necator
C. phrygianus
S. Myxacium
C. delibutus
C. emunctus
S. Phlegmacium
C. allutus
C. anserinus
C. arcifolius
C. argenteo-lilacinus
C. arcuatorum
Cortinarius anserinus
Buchen-Klumpfuß  
Cortinarius anserinus (Velenovsky) Henry
Funddaten:
1986, MTB 7624/3/3/3, Ehingen – Häslen, 9°40'27.6'' Ost, 48°18'20.5'' Nord, 665 ü. NN, auf Böschung an Waldweg bei Buche, leg. & det. C. FISCHER.

Fundort:
Laubmischwald auf Alblehm.

Verbreitung:
im Gebiet verbreitet und nicht selten.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • GMINDER (2010) gibt für folgende MTB-Quadranten unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an: 7525/1, 7623/4, 7624/1&3, 7723/2&3 7724/1. ENDERLE (2004) zitiert Funde von MTB 7524 & 7725.
Beschreibung:
Hut 50 - 120 mm breit, jung halbkugelig, später gewölbt, Oberfläche klebrig, blass strohgelb - ledergelblich, olivocker, zum Rand hin eingewachsen radialfaserig, Rand lange eingerollt und mit weißlich-violetten Schleierresten bedeckt. Lamellen ausgebuchtet, gedrängt, jung violett, zuletzt graubraun. Stiel 40-100 x 10-20 mm, lange bläulich, von unten zur Spitze weißlich ausblassend, Stielknolle mit lederbraunen Hüllresten. Fleisch in Hut und Stielknolle weißlich, im Stiel violettlich, Geruch fruchtig, Geschmack der Huthaut meist sehr bitter. Spp. rostbräunlich.

Sporen [95% • 20 • SAP • v • H2O(nat)]: 9,3-10,7-12,2 x 5,7-6,5-7,4 µm; Q = 1,3-1,6-1,9; Vm = 243,8 µm³; zitriform, grobwarzig.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Cortinariaceae
Gattung: Haarschleierlinge (Cortinarius)
Unter-Gattung: Schleimköpfe (Phlegmacium)

Basionym:
Phlegmacium anserinum Velen.

Synonyme:
Cortinarius amoenolens Henry

Verwendung:
Kein Speisepilz.

Literatur:
  • BREITENBACH J. & KRÄNZLIN F. (2000): Pilze der Schweiz, Band 5, Blätterpilze 3. Teil, Mycologia Luzern, Luzern.
  • HORAK E. (2005): Röhrlinge und Blätterpilze in Europa, Spektrum, München.
  • JEPPESEN T. S., FRØSLEV T. G. & BRANDRUD T. E. in KNUDSEN H. & VESTERHOLT J. (2008): Funga Nordica, Nordsvamp, Kopenhagen.
  • MOSER M. (1983): Die Röhrlinge und Blätterpilze, 5. Auflage, Gustav Fischer Verlag, Stuttgart.

(Jürgen Marqua)

Frk. in d. Laubstreu (JM1146)
 
Frk. in d. Laubstreu (JM1146)
 
Detailansicht d. Huthaut (JM1146)
 
Detailansicht d. Stielspitze (JM1146)
 
Detailansicht d. Knolle (JM1146)
 
Sporen in Wasser (JM1146)
 
Sporen in Wasser / KOH(3%) (JM1146)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten