->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Chlorociboria
C. aeruginascens
  24.06.2016
Chlorophyllum
C. olivieri
  Verkostung
Choiromyces
C. maeandriformis
Chondrostereum
C. purpureum
  17.02.2014
Christiansenia
C. tumefaciens
Chromocyphella
C. muscicola
Chromosera
C. cyanophylla
  05.09.2013
  29.09.2013
  01.10.2013
  04.07.2016
Chroogromphus
C. rutilus
  Verkostung
Chrysomphalina
C. grossula
  10.11.2017
Chrysothrix
C. candelaris
Ciboria
C. amentacea
  02.03.2012
C. bulgarioides
C. conformata
C. rufofusca
Cistella
C. acuum
Cladonia
C. coniocraea
C. fimbriata
C. pyxidata
C. rangiformis
C. subrangiformis
Cladosporium
C. herbarum
C. populicola
Clathrus
C. archeri
  11.09.2014
Ciboria amentacea Kollektion
Erlenkätzchen-Becherling  
Ciboria amentacea (Balbis: Fries) Fuckel ss. Matheis
Funddaten:
02.03.2012, MTB 7625/1/2/3, Eggingen - Salenhau, 9°52'07.7'' Ost, 48°22'34.8'' Nord, 630 m ü. NN, auf am Boden feucht liegenden Haselkätzchen (Corylus avellana), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Laubmischwald mit Eichen, Hainbuchen und Buchen auf Renzina über Molassekalk.

Beschreibung:
Ascocarp, - 5 mm Ø, jung pokal- älter becher- bis schüsselförmig mit langem Stielchen. Hymenium ocker- bis haselbraun, auch mit Olivton. Außenseite etwas heller creme ocker. Becherrand mit hellen haarigen Elementen. Stielchen teilweise haarig.

Sporen [95% • 16 • SAP • v • H2O(nat)]: 8,0-9,5-10,9(11,2) x 5,0-6,0-6,9 µm; Q = 1,3-1,6-1,9; Vm = 178 µm³; ellipsoid, hyalin, glatt, ohne Tropfen, teilweise von Hülle umgeben. Asci inoperculat J+. Paraphysen filiform, zylindrisch, septiert, auch verzweigt. Marginalzellen des Ectalexcipulums lange Haare, breitkeulig. Zellen des Ektalexcipulums globos.

Bestimmung:
Funde von C. amentacea an Hasel sind lt. Literatur nicht ungewöhnlich, müssen aber immer auf die viel seltenere Art C. coryli hin abgesichert werden. C. coryli besitzt viel längere Sporen (im Mittel 17-18 µm lang).

Literatur:
  • Baral, H.O., Baral, O. & Marson, G. (2003) - In vivo veritas. Over 5800 scans of fungi and plants (microscopical drawings, water colour plates, slides), with material on vital taxonomy. 2nd edition. CD-ROM.
  • Breitenbach J. & F.Kränzlin (1991) - Pilze der Schweiz. Band 1. Ascomyceten. Verlag Mycologia Luzern. S. 146.
  • LAUX H. E. (2001) - Der große Kosmos Pilzführer. Alle Speisepilze mit ihren giftigen Doppelgängern. Kosmos. S. 652.

(Jürgen Marqua)

Fruchtkörper auf Haselkätzchen (JM1839)
 
Detailansicht d. Fruchtkörpers (JM1839)
 
Detailansicht d. Fruchtkörpers (JM1839)
 
Vergr. Ansicht d. Fruchtkörpers (JM1839)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM1839)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten