->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Chlorociboria
C. aeruginascens
  24.06.2016
Chlorophyllum
C. olivieri
  Verkostung
Choiromyces
C. maeandriformis
Chondrostereum
C. purpureum
  17.02.2014
Christiansenia
C. tumefaciens
Chromocyphella
C. muscicola
Chromosera
C. cyanophylla
  05.09.2013
  29.09.2013
  01.10.2013
  04.07.2016
Chroogromphus
C. rutilus
  Verkostung
Chrysomphalina
C. grossula
  10.11.2017
Chrysothrix
C. candelaris
Ciboria
C. amentacea
  02.03.2012
C. bulgarioides
C. conformata
C. rufofusca
Cistella
C. acuum
Cladonia
C. coniocraea
C. fimbriata
C. pyxidata
C. rangiformis
C. subrangiformis
Cladosporium
C. herbarum
C. populicola
Clathrus
C. archeri
  11.09.2014
Artkartei Chromosera cyanophylla Kollektion
Violettblättriger Feen-Nabeling  
Chromosera cyanophylla (Fries) Redhead, Ammirati & Norvell
Funddaten:
01.10.2013, MTB 7624/4/1/2, Ringingen - Pfifferlingsberg, 9°47'08.5'' Ost, 48°20'53.5'' Nord, 634 ü. NN, gesellig an optimal- bis finalmorschem Stück Fichtenstamm (Picea abies), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Umgebauter Fichtenforst auf Braunerde-Rendzina, tonige Molassesedimente über Süßwassermolasse (obere Süßwassermolasse).

Beschreibung:
Hut 10-12 mm breit, halbkugelig - konvex, mit etwas eingesunkener Hutmitte, olivbräunlich, mit deutlicher Riefung, feucht schmierig, glänzend. Lamellen mäßig dicht stehend, mit kurzen Lamelletten untermischt, am Stiel kurz herablaufend, schön cyanfarben. Stiel 12-15 x 1-1,5 mm, schlank zylindrisch, glatt, feucht schleimig, apikal hell cyanfarben, basal grünlich durchscheinend, Basalmycel weißlich bis zart lila. Trama kaum vorhanden. Geruch & Geschmack nicht getestet. Sporenpulver weiß.

Sporen [95% • 36 • SAP • v • H2O(nat)]: 5,5-6,4-7,4(8,2) x 3,2-3,9-4,6(4,9) µm; Q = 1,4-1,7-1,9; Vm = 51 µm³; dacryoid mit deutlich ausgezogenem Apikulus, hyalin, glatt, dünnwandig, kongophil, auch leicht dextrinoid.

Literatur:
  • GRÖGER, F. (2006) - Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa. Teil 1. Regensburger Mykologische Schriften.
  • KRIEGLSTEINER, G. J. (2000) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 3. Ulmer-Verlag.
  • LUDWIG E. (2001) - Pilzkompendium Band 1 Beschreibungen. IHW-Verlag 758 Seiten.

(Jürgen Marqua)

Junge Frk. auf finalmorschem Fichtenstamm (JM2112)
 
Detailansichten der Lamellen und der Huthaut (JM2112)
 
Detailansichten der Lamellen (JM2112)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten