->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Chlorociboria
C. aeruginascens
  24.06.2016
Chlorophyllum
C. olivieri
  Verkostung
Choiromyces
C. maeandriformis
Chondrostereum
C. purpureum
  17.02.2014
Christiansenia
C. tumefaciens
Chromocyphella
C. muscicola
Chromosera
C. cyanophylla
  05.09.2013
  29.09.2013
  01.10.2013
  04.07.2016
Chroogromphus
C. rutilus
  Verkostung
Chrysomphalina
C. grossula
  10.11.2017
Chrysothrix
C. candelaris
Ciboria
C. amentacea
  02.03.2012
C. bulgarioides
C. conformata
C. rufofusca
Cistella
C. acuum
Cladonia
C. coniocraea
C. fimbriata
C. pyxidata
C. rangiformis
C. subrangiformis
Cladosporium
C. herbarum
C. populicola
Clathrus
C. archeri
  11.09.2014
Chondrostereum purpureum
Violetter Knorpelschichtpilz  
Chondrostereum purpureum (Fries) Pouzar
Funddaten:
19.01.2011, MTB 7625/4/1/1, Gögglingen - LSG Gögglinger Ried, 9°55'56.3'' Ost, 48°20'36.4'' Nord, 550 ü. NN, an lebender Pappel (Populus spec.), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Auwaldrest an Altwasserarm mit Eschen, Weiden und Pappeln auf carbonathaltigem Auenlehm über Niedermoor.

Verbreitung:
Weit verbreitet und häufig.

Weitere Funddaten:
Kartenausschnitt von OpenStreetMap: www.osm-wms.de
  • KRIEGLSTEINER (2000) gibt für alle MTB unseres Kartiergebietes Fund-Nachweise an, außer 7523.
Beschreibung:
Fruchtkörper resupinat - effus/reflex, knorpelig- bis ledrige Konsistenz, steriler Rand weißlich - graulich, filzig. Hymenium glatt grauviolett - bräunlich purpurviolett, wachsartig glatt - faltig, charakteristisch gezont. Trama mehrfach geschichtet, zwischen Tomentum und Trama dunkle Zone.

Sporen [95% • 41 • SAP • v • H2O(nat)]: (4,9)5-5,8-6,6(6,7) x (2,4)2,5-3,0-3,6 µm; Q = 1,6-1,9-2,2; Vm = 29 µm³; ellipsoid, glatt, hyalin, dünnwandig, inamyloid. Zystiden zylindrisch - kopfig. Globuläre Zellen in der Trama. Hyphensystem monomitisch. Septen mit Schnallen.

Anmerkungen:
An einem morschen Laubholzast, der von C. purpureum befallen ist, konnte eine rosaviolette Verfärbung der obersten Holzschichten bemerkt werden. In der Literatur ist dieses Phänomen bisher noch nicht beschrieben worden.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Cyphellaceae
Gattung: Knorpelschichtpilze (Chondrostereum)

Basionym:
Stereum purpureum Pers.

Synonyme:
Thelephora purpurea (Pers.) Pers.

Verwendung:
Unbekannt.

Trivia:
C. purpureum verursacht bei Obstbäumen die "Silberblatt bzw. Bleiglanz-Krankheit". Die Blätter noch stehender Bäume entfärben sich silbrig bis bleifarben.

Literatur:
  • ERIKSSON, J.; RYVARDEN, L. 1973, The Corticiaceae of North Europe 2: 237.
  • JÜLICH W. (1984) - Die Nichtblätterpilze, Gallertpilze und Bauchpilze. In Gams, kleine Kyptogamenflora 2B (2) Fischer, Stuttgart.
  • KRIEGLSTEINER, G. J. (2000) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 1. Ulmer-Verlag.
  • LAUX, H. E. (2001) - Der große Kosmos Pilzführer. Kosmos.

(Jürgen Marqua)

Resupinate Frk. an Pappel (JM1530)
 
Effus-reflexe Frk. (JM1530)
 
Detailansicht d. Hymeniums (JM1530)
 
Gefärbtes Holz (JM1530)
 
Sporen in Wasser (JM1530)
 
Zystiden & Hyphen in Wasser (JM1530)
 
Globoses Element d. Trama in Wasser (JM1530)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten