->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Chlorociboria
C. aeruginascens
  24.06.2016
Chlorophyllum
C. olivieri
Choiromyces
C. maeandriformis
Chondrostereum
C. purpureum
  17.02.2014
Christiansenia
C. tumefaciens
Chromocyphella
C. muscicola
Chromosera
C. cyanophylla
  05.09.2013
  29.09.2013
  01.10.2013
  04.07.2016
Chroogromphus
C. rutilus
  Verkostung
Chrysomphalina
C. grossula
  10.11.2017
Chrysothrix
C. candelaris
Ciboria
C. amentacea
  02.03.2012
C. bulgarioides
C. conformata
C. rufofusca
Cistella
C. acuum
Cladonia
C. coniocraea
C. fimbriata
C. pyxidata
C. rangiformis
C. subrangiformis
Cladosporium
C. herbarum
C. populicola
Clathrus
C. archeri
  11.09.2014
Chrysomphalina grossula
Gelbgrüner Nabeling   
Chrysomphalina grossula (Persoon) Norvell, Redhead & Ammirati
Funddaten:
10.11.2017, MTB 7524/3/3/4, Hausen - Igelreute, 702 ü. NN, 2 Exemplare auf bemooster Kiefern-Stubbe (Pinus sylvestris), leg. & det. J. MARQUA.

Fundort:
Wacholderheide mit Einzelgehölzen auf Rendzina und verlehmtem Boden (Kalksteinverwitterungslehm) über Massenkalk.

Beschreibung:
Hut -20 mm, jung gelb, älteres Exemplar mit etwas bräunlicher Hutmitte!, nabelingsartiger Habitus, Hutrand durchscheinend gerieft, auch etwas gerippt, glatt, wachsartig, nicht schmierig. Lamellen rel. weit stehend, dick, jung weißlich - hellgelb, am Stiel herablaufend, Lammellengrund deutlich aderig. Stiel zylindrisch, basal auch mit kleiner Knolle, glatt, gelblich. Trama dünnfleischig, gelbweiß. Sporenpulver weiß.

Sporen [95% • 35 • SAP • v • H2O(nat)]: 8,0-9,5-11(11,1) x 4,7-5,4-6,1(6,3) µm; Q = 1,4-1,8-2,1; Vm = 148 µm³; ellipsoid, dünnwandig, glatt, hyalin, inamyloid, mit großem Öltröpfchen. Basidien 2- und 4-sporig, keulig, relativ lang. Zystidiolen (oder Basidiolen?) länglich, apikal zugespitzt, zwischen den Basidien auch breitkeulige Zystidiolen gesehen.

Anmerkungen:
Ungewöhnlich bei dieser Aufsammlung war das Vorkommen auf einer Wacholderheide und das Substrat Waldkiefer (Pinus sylvestris), desweiteren die breitkeuligen Zystidiolen, da lt. Literatur bei dieser Art keine Cheilozystiden zu erwarten sind.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Basidiomycota
Klasse: Agaricomycetes
Ordnung: Agaricales
Familie: Tricholomataceae
Gattung: Chrysomphalina

Literatur:
  • GRÖGER, F. (2006) - Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa. Teil 1. Regensburger Mykologische Schriften.
  • KNUDSEN H. & J. VESTERHOLT (2008) - Funga Nordica. Agaricoid,boletoid and cyphelloid genera. Nordsvamp. Copenhagen. 965 Seiten.
  • KRIEGLSTEINER, G. J. (2000) - Die Großpilze Baden-Württembergs. Band 3. Ulmer-Verlag.
  • LUDWIG E. (2001) - Pilzkompendium Band 1 Beschreibungen. IHW-Verlag 758 Seiten.

(Jürgen Marqua)

Frk. am Standort (JM2884)
 
Seitenansicht (JM2884)
 
Ansicht d. Huthaut (JM2884)
 
Ansicht d. Lamellen (JM2884)
 
Tafel m. Mikromerkmalen (JM2884)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten