->
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  
Chlorociboria
C. aeruginascens
  24.06.2016
Chlorophyllum
C. olivieri
  Verkostung
Choiromyces
C. maeandriformis
Chondrostereum
C. purpureum
  17.02.2014
Christiansenia
C. tumefaciens
Chromocyphella
C. muscicola
Chromosera
C. cyanophylla
  05.09.2013
  29.09.2013
  01.10.2013
  04.07.2016
Chroogromphus
C. rutilus
  Verkostung
Chrysomphalina
C. grossula
  10.11.2017
Chrysothrix
C. candelaris
Ciboria
C. amentacea
  02.03.2012
C. bulgarioides
C. conformata
C. rufofusca
Cistella
C. acuum
Cladonia
C. coniocraea
C. fimbriata
C. pyxidata
C. rangiformis
C. subrangiformis
Cladosporium
C. herbarum
C. populicola
Clathrus
C. archeri
  11.09.2014
Cladonia fimbriata
Trompeten-Becherflechte   
Cladonia fimbriata (L.) Fr.
Funddaten:
07.05.2017, MTB 7624/1/4/2, Schmiechen - Steinsberg, 700 ü. NN, rasig auf finalmorschem Nadelholz zusammen mit Cladonia coniocraea, leg. & det. CHRISTEL KAISER, conf. J. MARQUA.

Fundort:
Buchenmischwald mit Fichtenparzellen auf Rendzina über Massenkalk (Malm Zeta 1-2).

Verbreitung:
Sehr häufige und weit verbreitete Art.

Beschreibung:
Thallus aus blattartigem Primärthallus und trompetenförmigen Podetien bestehend. Primärthallus kleinblättrig, grünlich, hell- bis graugrün, P-Reaktion + (orangerötlich). Podetien trompetenförmig, apikal mit verbreiterten Bechern, auf ganzer Länge gleichmäßig mehlig, sorediös, grau - hell graugrün, - 3 cm hoch, basal mit schuppenförmigen Blättchen.

Apothezien nur selten vorhanden, braun, bis 1,5 mm im Durchmesser. Ascosporen oblong, 8-14 x 3-4.4 µm. Pyknidien am Becherrand, subglobos, mit hyalinen Konidien 7-8 x 1.5-2.5 µm. Tüpfeltest: K- oder K+ (blass gelb bis blass braun), C-, KC-, P+ (orange bis zielrot).

Anmerkung:
Indikator für sauere, nährstoffarme sandige bis tonige Böden. Kommt auch an finalmorschem Holz vor, aber eher an lichtoffenen Stellen in Wäldern, Waldrändern oder auf Wacholderheiden.

Systematische Einordnung:
Reich: Fungi
Abteilung: Ascomycota
Klasse: Lecanoromycetes
Ordnung: Lecanorales
Familie: Cladoniaceae
Gattung: Cladonia

Basionym:
Lichen fimbriatus L.

Synonyme:
Cenomyce pyxidata var. fimbriata (L.) Ach.
Scyphophora fimbriata (L.) Gray

Verwendung:
Unbekannt.

Literatur:
  • WIRTH V., KIRSCHBAUM U. (2013): Flechten einfach bestimmen. Ein zuverlässiger Führer zu den häufigsten Arten Mitteleuropas. Quelle & Mayer.
  • WIRTH V., HAUCK M., SCHULTZ M. (1995): Die Flechten Deutschlands, Vol 1+2. Ulmer.

(Jürgen Marqua)

Thallus auf Nadelholz (JM2696)
 
Cladonia coniocraea (JM2697)
 
Ansicht d. Podetien (JM2696)
 
Vergr. Ansicht d. Podetien (JM2696)
 
Detailansichten d. Thallus (JM2696)
 

Galerie | Artenliste | Lebensräume | Projekte | Links | Impressum

© Copyright Pilzflora-Ehingen.de 2012 Jürgen Marqua. Alle Rechte vorbehalten